Marktveränderung als Chance sehen

14.11.2017 – Inwiefern sich die Verschmelzung der beiden Lebensversicherer angebotseinschränkend für den Versicherungsmakler auswirke, bezweifle ich in diesem konkreten Fall.

WERBUNG

Umgekehrt sind aufgrund überbordender Verwaltungsaufgaben und Überwälzung von Aufgaben an den Versicherungsmakler auch vermehrt Zusammenschlüsse, Vernetzungen usw. auf der Versicherungsmaklerseite feststellbar.

Ich möchte dies in keinster Weise kritisieren, sondern sie nur als ein Zeichen sich verändernder Marktverhältnisse festhalten. Ob man diese Entwicklungen negativ oder positiv gesehen mag, liegt bei jedem Einzelnen. Nur verhindern werden sie sich kaum lassen.

Also aus meiner Sicht kann man als einzelner Versicherungsmakler diese Veränderungen nur annehmen und sich bestmöglich darauf vorbereiten und einstellen – sehen wir es als eine Herausforderung und Chance.

Franz Pichler

franz.pichler4@chello.at

zum Leserbrief: „Ein bedrohliches Szenario”.

WERBUNG
WERBUNG
Über Geld spricht man nicht...

Marktübersicht „Gehaltsumfrage 2016“

Dennoch will man wissen, welches Gehalt der Kollege erhält und was die eigene Arbeit dem Chef wert ist.

Was Vertriebsangestellten gezahlt wird, erfahren Sie hier...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

WERBUNG
Die besten Vertriebstipps für Praktiker!

Fondsverkauf einfach gemacht

Warum nicht einfach Fonds verkaufen?

Wie Sie Kunden gewinnen und erfolgreiche Verkaufsgespräche führen.

Mehr Informationen und zur Bestellung...

weitere Leserbriefe