WERBUNG

Verzerrtes Bild

19.6.2017 – Leider sind die Informationen zu den Eckpunkten für diese Studie nur sehr spärlich und es ist auch nicht wirklich klar, was da denn nun wirklich verglichen wurde. Allerdings habe ich den Eindruck, dass hier einige wesentliche Punkte, die für die Qualität einer Unfall-Versicherung entscheidend sind, gar nicht berücksichtigt würden.

WERBUNG

So wesentliche Punkte wie Definition des Unfallbegriffs (z.B. Eigenbewegung, erhöhte Kraftanstrengung, ...), Ausschlüsse bzw. Leistungskürzungen im Sportbereich (auch Freizeitsport), Einschränkung bzw. Leistungsentfall, bei Alkoholkonsum, sowie der Mitwirkungsanteil wurden offensichtlich gar nicht berücksichtigt, denn sonst könnte z.B. eine Versicherung beim Tarif nicht unter den Top 3 sein, die bereits ab 1 % Mitwirkungsanteil von bestehenden Leiden bei der Leistungsbemessung berücksichtigt.

Überdies sind jene Versicherer (z.B. Janitos, Interrisk), die weit überdurchschnittliche Leistungen haben und wesentliche Marktteilnehmer (z.B. Generali, Uniqa), gar nicht in die Bewertung einbezogen.

Somit ist das meines Erachtens eine Studie, die keinen praktischen Nutzen hat, sondern lediglich ein sehr eingeschränktes und verzerrtes Bild der Marktrealität wiedergibt. Ich frage mich, wer tatsächlich dafür 1.490 Euro zzgl. Umsatzsteuer auszugeben bereit ist.

Gerald Layr

gerald.layr@maklerteam.at

zum Artikel: „Zehn Unfallversicherer im Test”.

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
Über Geld spricht man nicht...

Marktübersicht „Gehaltsumfrage 2016“

Dennoch will man wissen, welches Gehalt der Kollege erhält und was die eigene Arbeit dem Chef wert ist.

Was Vertriebsangestellten gezahlt wird, erfahren Sie hier...

WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

WERBUNG
Die besten Vertriebstipps für Praktiker!

Fondsverkauf einfach gemacht

Warum nicht einfach Fonds verkaufen?

Wie Sie Kunden gewinnen und erfolgreiche Verkaufsgespräche führen.

Mehr Informationen und zur Bestellung...

weitere Leserbriefe