Autonomes Auto: Mehrheit erwartet Prämienanstieg

10.8.2017 – Weniger Stress und mehr Sicherheit, aber höhere Kosten und Versicherungsprämien – das erwartet sich nach einer aktuellen Umfrage offenbar die Mehrheit der Österreicher von selbstfahrenden Autos.

WERBUNG

Ende 2016 waren, wenn auch nur testweise, auch auf österreichischen Straßen die ersten selbstfahrenden Autos unterwegs (VersicherungsJournal 23.12.2016).

Das autonome Fahrzeug ist zwar weit davon entfernt, eine Massenerscheinung zu sein. Nichtsdestoweniger wird in der Versicherungsbranche seit einiger Zeit darüber nachgedacht, welche Konsequenzen eine sich selbst lenkende Flotte im Hinblick auf Versicherungen haben könnte.

Entspannteres Fahren, größere Sicherheit

Die Meinungsforscher der Makam Research GmbH haben in einer aktuellen Studie nachgefragt, welche Erwartungen die Österreicher mit dem automatisierten Fahren verbinden. Sie haben hierzu im Juni 500 Personen in einem Alter ab 15 Jahren befragt.

Am ehesten wird mit dem autonomen Auto offenbar Stressreduktion beim Fahren assoziiert: 66 Prozent glauben in diesem Punkt an Vorteile – Platz eins in einer Liste von elf verschiedenen Aspekten.

57 Prozent rechnen in puncto Sicherheit für andere Verkehrsteilnehmer mit positiven Auswirkungen, etwa gleich viele (56 Prozent) hinsichtlich der Sicherheit für die Fahrzeug-Insassen selbst.

Höhere Kosten, höhere Prämien

Die negativen Erwartungen überwiegen insbesondere, wenn es ums Geld geht: Stolze 92 Prozent tippen darauf, dass die Anschaffungskosten – bedingt durch die neue Technik – steigen werden. 65 Prozent erwarten selbiges für die „Betriebskosten“ des Fahrzeugs.

60 Prozent gehen von einem Anstieg der Versicherungsprämien aus – was in gewissem Widerspruch zu dem Umstand steht, dass jeweils die Mehrheit positive Effekte auf Verkehrssicherheit und Unfallrisiko annimmt.

Erwartete Auswirkungen des selbstfahrenden Autos (Grafik: Makam)
Erwartete Auswirkungen des selbstfahrenden Autos (Grafik: Makam).
Zum Vergrößern Grafik anklicken.
Schlagwörter zu diesem Artikel
Marktforschung
 
WERBUNG
WERBUNG
Über Geld spricht man nicht...

Marktübersicht „Gehaltsumfrage 2016“

Dennoch will man wissen, welches Gehalt der Kollege erhält und was die eigene Arbeit dem Chef wert ist.

Was Vertriebsangestellten gezahlt wird, erfahren Sie hier...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

WERBUNG
Die besten Vertriebstipps für Praktiker!

Fondsverkauf einfach gemacht

Warum nicht einfach Fonds verkaufen?

Wie Sie Kunden gewinnen und erfolgreiche Verkaufsgespräche führen.

Mehr Informationen und zur Bestellung...

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
16.8.2017 – Erste Bank und Integral haben nachgefragt, wie die Österreicher mit der Niedrigzinslage umgehen und welche Spar- und Anlageformen sie in nächster Zukunft nutzen wollen. (Bild: Erste Bank) mehr ...
 
7.8.2017 – Dem Aufruf zu Kritik und Verbesserungs-Vorschlägen sind bereits erfreulich viele Leserinnen und Leser gefolgt. Warum weitere Teilnehmer gesucht werden und welche wertvollen Preise unter ihnen verlost werden. mehr ...