D.A.S. hat jetzt einen „Innovationsmanager“

8.6.2021 – Der Rechtsschutzversicherer hat eine neue Stabstelle für Innovationsmanagement geschaffen und sie mit Philipp Lederle als Innovationmanager besetzt.

Philipp Lederle (Bild: Michael Teso)
Managt Innovation bei
der D.A.S.: Philipp Lederle
(Bild: Michael Teso)

Grundlage für Innovationen seien Ideen, diese wiederum „müssen aufgegriffen und realisiert werden“, sagt Johannes Loinger, Vorstandschef der D.A.S. Rechtsschutz AG.

„Die Basis hierfür sind die strukturierte Sammlung sowie eine effiziente Planung. Und dafür haben wir die Stelle Innovationsmanagement eingeführt“, so Loinger.

Die neue Einheit soll Unternehmensführung, einzelne D.A.S.-Bereiche sowie technische, prozessuale und inhaltsbezogene Neuerungen miteinander verknüpfen.

Philipp Lederle soll Innovation managen

Die Position des im Bereich Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung angesiedelten Innovationsmanagers hat Philipp Lederle übernommen.

Er hat sein Master-Studium Entrepreneurship, Innovation & Applied Management an der Fachhochschule Wiener Neustadt berufsbegleitend absolviert und 2020 abgeschlossen.

Lederle hat sich auch bereits als Unternehmensgründer betätigt und zuletzt als Projekt- und Innovationsmanager im Managementboard der Lellis GmbH in Wien.

Technologien nutzen, „Innovationskraft“ fördern

Loinger sieht „zwei Stränge für Innovationsmöglichkeiten“. Zum einen könne die Versicherungswirtschaft von technologischen Fortschritten wie dem Einsatz von künstlicher Intelligenz in verschiedenen Anwendungen profitieren.

Zum anderen könnten Versicherer, „ich nenne da in unserem Umfeld etwa das Schlagwort Legal Tech“, Innovationskraft „explizit fördern“, so Loinger weiter.

So werde es möglich, „ein Sicherheitsnetz für kommende Risiken“ zu spannen sowie „innovative Produktlösungen oder neue Geschäftsmodelle“ zu entwickeln.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Ausbildung · Rechtsschutz
 
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
16.2.2021 – Gewisse Veranstaltungen sind an sich Fixpunkte im Versicherungsjahr. Das ist unter den gegebenen Umständen nicht ganz unkompliziert, für manche Ereignisse sind aber bereits Termine avisiert. mehr ...
 
18.12.2020 – Die Schlussrunde: ein Rückblick auf einige Höhepunkte der Monate September bis Dezember. mehr ...