Niederösterreichische verbessert Kennzahlen

16.4.2019 – Die Niederösterreichische Versicherung konnte im Vorjahr die Prämien in beiden Sparten – Leben und Schaden/Unfall – steigern. Verbessert haben sich die Combined Ratio und das versicherungstechnische Ergebnis.

Die Niederösterreichische Versicherung AG konnte 2018 die verrechneten Prämien im direkten Geschäft um 3,8 Prozent auf 319,9 Millionen Euro steigern (2017: 312,9 Millionen Euro).

In der Sparte Schaden/Unfall wurde ein Prämienplus von 4,3 Prozent auf 270,4 Millionen Euro verzeichnet. Die größten Zuwächse gab es mit +7,2 Prozent in der Kfz-Kasko, mit +6,5 Prozent in der Sparte Unfall und mit +5,9 Prozent im Rechtsschutz.

Gewachsen ist auch die Sparte Leben: Die Prämien stiegen um 1,3 Prozent auf 49,5 Millionen Euro. Einmalerläge seien aufgrund des derzeitigen Niedrigzinsniveaus „nur sehr selektiv angenommen“ worden, so die Niederösterreichische Versicherung in einer Aussendung.

Wichtige Kennzahlen verbessert

Großschäden haben im Vorjahr vor allem in den Sparten Haftpflicht und Unfall zu einer höheren Schadenbelastung geführt; insgesamt stiegen die Schäden in der Schaden/Unfall-Versicherung um 2,1 Prozent auf 156,8 Millionen Euro.

Die Combined Ratio im Eigenbehalt (ohne Prämienrückerstattung) konnte aufgrund der gestiegenen Prämieneinnahmen dennoch verbessert werden: von 87,6 auf 83,6 Prozent.

Die Auszahlungen an Kunden der Lebensversicherung erhöhten sich von 46,7 auf 49,5 Millionen Euro. Auf „hohem Niveau“ befinde sich die Wiederveranlagungsquote.

Das versicherungstechnische Ergebnis verbesserte sich insgesamt von 25,54 Millionen Euro auf 30,98 Millionen. Die Kapitalanlagen inklusive stiller Reserven (Immobilien, Aktien, Darlehen, Beteiligungen) stiegen um 1,3 Prozent auf 1.886 Millionen Euro.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Darlehen · Immobilie · Lebensversicherung · Rechtsschutz
 
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
16.5.2018 – Insgesamt kann die Grawe Group mit der Entwicklung im Vorjahr zufrieden sein. Deutliche Unterschiede zeigten sich jedoch bei der Ergebnisentwicklung zwischen dem Versicherungs- und dem Kreditinstitute-Bereich. (Bild: Grawe) mehr ...
 
18.12.2014 – Wir haben uns in der Versicherungswirtschaft umgehört und nach den Erwartungen für 2015 gefragt. 14 Unternehmen haben uns gesagt, wo sie Trends sehen und wo sie Schwerpunkte setzen wollen. mehr ...
 
18.3.2019 – 390.000 Konsumenten haben sich im Vorjahr von der Arbeiterkammer in Konsumentenschutzfragen beraten lassen. Deutlich rückläufig war die Zahl im Bereich Banken und Versicherungen. Die AK kennt den Grund dafür. mehr ...