Kommentar zum GSVG: Die neue Jahresausgabe ist da

9.7.2019 – Wie jedes Jahr seit 2012 gibt es wieder eine überarbeitete Auflage, entsprechend rechtlichen Novellen im Bereich des GSVG. Ein Kommentar zur Gesetzgebung sowie zur Judikatur von OGH und VwGH und, wo diese fehlt, zur Fachliteratur.

WERBUNG
GSVG Jahreskommentar 2019 (Cover: Linde Verlag)
GSVG Jahreskommentar 2019
(Cover: Linde Verlag)

Wissenschaftliche Erwägungen stehen bewusst nicht im Fokus: Das Werk ist für die Praxis gedacht und soll als Pendant zu einem ähnlichen Werk zum ASVG eine Hilfe für Juristen sowie im Versicherungsgewerbe Tätige sein.

In knapp über tausend Seiten wird die aktuelle Judikatur dargestellt. Die Grundlage dafür bieten selbstverständlich das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz (GSVG) und das Allgemeine Pensionsgesetz (APG).

Von beiden wird zu Anfang des Buches überblicksartig ein Inhaltsverzeichnis als Referenz für Zitate gegeben.

Judikatur und Literatur

Weitere Verweise beziehen sich auf Judikatur und Literatur. Der Vorrang wird dabei höchstgerichtlichen Urteilen gegeben, des Öfteren mehreren zu einer einzelnen Thematik. Umfangreicher wird es, wo diese fehlt: Hier wird Fachliteratur gegenübergestellt.

Diese Auflage enthält erstmals Anpassungen an die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie Neuerungen zum Erwachsenenschutz aus dem Jahr 2018 sowie zur Pensionshöhe und Telerehabilitation aus 2019.

Ein Kommentar zum Sozialversicherungs-Organisationsgesetz, das 2020 in Kraft treten soll, wird der nächsten Auflage überlassen.

Die Struktur der Bestimmungen

Der Kommentar lässt sich in fünf Teile gliedern, eingeteilt nach der Art der Bestimmungen: Allgemeine Bestimmungen, Leistungen, Beziehungen der Versicherungsträger zueinander und zu Dritten, Aufbau der Verwaltung sowie Übergangs- und Schlussbestimmungen.

Der erste Teil geht auf Geltungsbereich und Umfang von Versicherungen ein, sowie Rechte und Pflichten der Vertragspartner. Insbesondere im zweiten Teil werden spezifisch Kranken- und Pensionsversicherung behandelt.

Der dritte Teil beschäftigt sich unter anderem mit dem Verhältnis eines Versicherungsträgers zu Trägern der Sozialhilfe, der vierte Teil befasst sich mit der inneren Struktur der Verwaltung sowie ihren Aufgaben, der fünfte Teil nennt Übergangsbestimmungen aus allen vier vorherigen.

Aufgehobene Bestimmungen sind im Inhaltsverzeichnis als solche zu erkennen, im Text selbst nicht mehr abgedruckt. Neuerungen sind dagegen als solche nicht klar gekennzeichnet, allein in den Schlussbestimmungen finden sich die im Vorwort der Auflage erwähnten Novellen nach Datum.

Die Autoren

Die Autorenschaft umfasst mehr als zehn Personen, eine Liste, die sich von Ausgabe zu Ausgabe teils leicht verändert hat. Bei ihnen handelt es sich um Experten aus Sozialgerichtsbarkeit, Sozialversicherung, Wirtschaftskammer und Wissenschaft.

Hervorzuheben ist unter ihnen der Herausgeber Martin Sonntag, Richter am OLG Wien, Vortragender in der Richterausbildung sowie langjähriger Autor in Sachen Recht.

Das Buch

„GSVG Gewerbliches Sozialversicherungsgesetz Jahreskommentar“

  • Herausgeber: Martin Sonntag
  • Linde Verlag Ges.m.b.H., Wien
  • 8. Auflage 2019
  • 1.200 Seiten
  • ISBN: 978-3-7073-3970-3
  • Preis: 140,– Euro
  • Produktseite beim Verlag mit Bestellmöglichkeit
Schlagwörter zu diesem Artikel
Sozialhilfe · Sozialversicherung
 
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
5.12.2016 – Damit eine ambulante Pflege weder den Pflegebedürftigen noch die pflegenden Angehörigen überfordert, ist eine detaillierte Planung notwendig. Dazu sollten Pflegebedürftige, aber auch die pflegenden Angehörigen wissen, was ihnen hierfür zusteht und wo es Hilfe gibt. mehr ...
 
7.7.2015 – Aktuellen Entwicklungen in Gesetzgebung und Rechtsprechung in der Sozialversicherung widmet sich ein soeben erschienenes Buch. (Bild: NWV Verlag) mehr ...