Neue Berufshaftpflicht-Rahmenvereinbarung für Makler

10.1.2019 – Der Fachverband der Versicherungsmakler, Uniqa und Generali haben sich auf einen neuen Rahmenvertrag verständigt. Die Überarbeitung dient nicht zuletzt der Anpassung an die geänderte Rechtslage.

Die Verhandler haben den neuen Vertrag am Mittwoch unterschrieben (Bild: Fachverband Versicherungsmakler)
Die Verhandler haben die neue Rahmenvereinbarung am Mittwoch
in Wien unterschrieben (Bild: Fachverband Versicherungsmakler).
Zum Vergrößern Bild anklicken.

Der neue Rahmenvertrag zur Vermögensschadenhaftpflicht-Versicherung (Berufshaftpflicht-Versicherung) für Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten ist in trockenen Tüchern.

Wie der Fachverband mitteilt, ist die Neuauflage der Vereinbarung mit der Uniqa Österreich Versicherungen AG und der Generali Versicherung AG von allen Vertragsparteien am Mittwoch in Wien unterzeichnet worden.

Eckpunkte hatte der Fachverband bereits im Herbst 2018 vorgestellt (VersicherungsJournal 4.10.2018).

Geänderte Rechtslage erforderte Anpassungen

Der ursprüngliche Rahmenvertrag geht auf das Jahr 2004 zurück. In der Zwischenzeit habe jedoch die Reform des Versicherungsvermittlungsrechts eine Anpassung nötig gemacht, nicht zuletzt, weil „eine zeitliche Begrenzung der Nachdeckung des Versicherers unzulässig ist“, erläutert der Fachverband.

Künftig gilt deshalb eine unbegrenzte Nachdeckung, wobei die Prämiengestaltung der bisherigen Tarifvariante mit fünfjähriger Nachdeckung entspricht, wie Fachverbandsobmann-Stellvertreter Gunther Riedlsperger gegenüber dem VersicherungsJournal erklärt.

Weitere Änderungen

Zudem habe man weitere Verbesserungen vorgenommen. Darunter finden sich nach Angaben des Fachverbandes folgende:

  • Neuformulierung des Ausschlusses für „bewusstes Zuwiderhandeln“: deckungsschädlich nur bei bedingtem Vorsatz hinsichtlich der Inkaufnahme des Schadens;
  • erweiterte Deckung bei Freizeichnungsvereinbarungen bzw. Verzicht auf den Verjährungseinwand gegenüber dem Geschädigten;
  • Versicherungsschutz auch für Coaching, Mediation und Lehrtätigkeit, soweit dies nicht einer anderen Pflichtversicherung unterliegt;
  • Konsultationsmechanismus auch bei Ablaufkündigungen durch den Versicherer;

Bei Altverträgen mit unbegrenzter Nachdeckung gelten die Deckungsverbesserungen rückwirkend in voller Höhe, wenn der Altvertrag aufrecht bleibt.

Von den weiteren – bereits bestehenden – Merkmalen hebt der Fachverband unter anderem die Höhe der Versicherungssummen (1,5 Millionen, 2,0 Millionen und 3,0 Millionen Euro) oder spezielle Bedingungen hervor.

Zu Letzteren zählen beispielsweise der Versicherungsschutz für Schäden an eigenen Gesellschaften, Angehörigen und Gesellschaftern oder ein Eintritt der Leistungsfreiheit des Versicherers erst bei grob fahrlässiger Obliegenheitsverletzung.

Zufriedenheit bei Verhandlern

Riedlsperger und Klaus Koban, seines Zeichens Leiter der Arbeitskreises Recht im Fachverband, zeigen sich seitens des Fachverbandes mit dem Resultat der Vertragsverhandlungen zufrieden.

„Die Deckungsverbesserungen reduzieren das persönliche Risiko des Unternehmers. Ein möglichst weitreichender Versicherungsschutz dient nicht nur dem Versicherungsmakler, sondern auch den Versicherungskunden, denen wir gemäß § 27 MaklerG verpflichtet sind.“

Schlagwörter zu diesem Artikel
Vermögensschaden · Versicherungsmakler · Versicherungsvermittlung
 
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
13.12.2018 – Im Rahmen des von ihm entwickelten Gesamtmodells „Volkspension“ vermittelte ein Berater auch Fremdwährungskredite, ohne die Gewerbeberechtigung für die Vermittlung von Personalkrediten zu besitzen. Der OGH beschäftigte sich mit der Frage, ob seine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung dennoch deckungspflichtig ist. mehr ...
 
20.6.2017 – Für den Kammervertrag über die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Versicherungsmakler ist eine „kleine Reform“ in Planung. (Bild: FV Versicherungsmakler) mehr ...
 
12.8.2016 – Personalrochade im Fachverband der Versicherungsmakler. (Bild: Fachverband Versicherungsmakler) mehr ...
WERBUNG