WERBUNG

Kurz notiert

21.4.2017 – Vertriebskooperation: Denizbank verkauft nun Unfall- und Ablebensversicherungen der Allianz. – Faircheck bietet Versicherten in der überarbeiteten „Fairapp“ die Möglichkeit, den Status der Schadenbearbeitung zu verfolgen. – VIG legt den endgültigen Konzern-Geschäftsbericht 2016 vor, der Aufsichtsrat stimmt dem Dividenden-Vorschlag von 80 Cent pro Aktie zu.

WERBUNG

Aktuelle Meldungen der letzten Tage kurz gefasst:

Denizbank verkauft nun Allianz-Versicherungen

Die Allianz-Gruppe in Österreich und die Denizbank AG haben eine Vertriebskooperation geschlossen: Die Bank bietet ihren Kunden künftig Versicherungsprodukte der Allianz an.

Zunächst handelt es sich um Unfall- und Ablebensversicherungen. Aber: „In den nächsten Schritten wird das Produktportfolio um weitere Versicherungslösungen für sowohl Privat- als auch Gewerbekunden erweitert“, erklärten die beiden Unternehmen am Donnerstag in einer Aussendung.

„In der Denizbank haben wir einen Partner mit hoher Vertriebskraft gefunden“, sagt Allianz-Vertriebsvorstand Werner Müller. Die Bank betreibt ihre 27 Filialen schwerpunktmäßig in Wien, ist aber, bis auf das Burgenland, auch in allen Bundesländern mit zumindest einer Filiale vertreten.

„Fairapp“ ermöglicht Mitverfolgen der Schadenerledigung

Eine Statusverfolgung der Schadenabwicklung „ähnlich einer Sendungsverfolgung“ will die Faircheck Schadenservice GmbH den Versicherungsnehmern mit ihrer überarbeiteten „Fairapp“, die seit kurzem in der Version 2.0 für Android und für iOS erhältlich ist, ermöglichen.

Die Funktionsweise: Nach Auftragseingang bei Faircheck wird der Versicherungsnehmer darüber informiert, dass ein Schadenregulierer von Faircheck mit der Schaden-Begutachtung beauftragt wurde und sich zur Terminvereinbarung melden wird.

Mittels der per E-Mail übermittelten Links kann der Kunde den Status der Schadenmeldung verfolgen und die App herunterladen. Die App enthält Kontaktdaten von Versicherung und Faircheck sowie die Möglichkeit, Fotos zum Schadenfall hochzuladen.

Die Kundenstatusinformation passiere zeitversetzt, „um Zeitsouveränität bei Schadenregulierern und -referenten zu gewährleisten“, so Faircheck.

VIG legt endgültige Konzernzahlen für 2016 vor

Vor rund einem Monat hatte die Vienna Insurance Group AG Wiener Versicherung Gruppe (VIG) die vorläufigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2017 vorgestellt (VersicherungsJournal 24.3.2017). Seit Donnerstag liegt nun der endgültige Konzern-Geschäftsbericht vor.

Er bestätigt die wichtigsten Kennzahlen. Das Prämienvolumen stieg gegenüber 2015 um 0,3 Prozent auf 9.051 Millionen Euro. Der Gewinn vor Steuern betrug 406,7 Millionen Euro. Die Combined Ratio entsprach mit 97,3 Prozent jener des Vorjahres.

Die per Ende 2016 auf Gruppenebene der börsennotierten VIG errechnete Solvency-II-Quote gibt das Unternehmen mit 195 Prozent an. Wie der Konzern außerdem mitteilt, hat der Aufsichtsrat dem Dividendenvorschlag des Vorstandes von 0,80 Euro pro Aktie zugestimmt.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Geschäftsbericht  · Steuern · Terminvereinbarung · Verkauf
 
WERBUNG
NEU! Studie „Gehaltsumfrage 2016“

Marktübersicht „Gehaltsumfrage 2016“

Über Geld spricht man nicht

Dennoch will man wissen, welches Gehalt der Kollege erhält und was die eigene Arbeit dem Chef wert ist.

Was Vertriebsangestellten gezahlt wird, erfahren Sie hier...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

WERBUNG
Die besten Vertriebstipps für Praktiker!

Fondsverkauf einfach gemacht

Warum nicht einfach Fonds verkaufen?

Wie Sie Kunden gewinnen und erfolgreiche Verkaufsgespräche führen.

Mehr Informationen und zur Bestellung...

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing – über den Verlag
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
25.5.2016 – Die Vienna Insurance Group hat eine erste Bilanz über das Jahr 2016 gezogen und Kennzahlen für das erste Quartal vorgelegt. (Bild: VIG) mehr ...
 
21.4.2016 – Der neue Vorstandschef Alfred Leu und Finanzvorstand Klaus Wallner haben am Mittwoch Bilanz über das letzte Jahr gezogen und die Strategie für die Zukunft erläutert. Eine zentrale Rolle spielen dabei Digitalisierung und Automatisierung. (Bild: Generali/APA-Fotoservice/Hörmandinger) mehr ...
 
4.4.2016 – Neben Einmaleffekten schlagen sich auch aktuelle internationale Ereignisse in der Geschäftsentwicklung des Unternehmens nieder. Der Versicherer hat die Zahlen für 2015 veröffentlicht und gibt unter anderem über medizinische Notfälle in den „Top 10“-Ländern und die häufigsten Diagnosen Auskunft. (Bild: Europäische Reiseversicherung) mehr ...