Pensionskonto neu: Jetzt wird es ernst

5.6.2014 – Der Betrieb des Pensionskontos wird nun „hochgefahren“. Das ist auch für die Versicherungsberatung von Nutzen. Die AK Oberösterreich versorgte ihre Mitglieder gestern mit besonderen Empfehlungen in Sachen privater Vorsorge.

WERBUNG
Archivzugang

Artikel, die älter als 30 Tage sind, sind den Premium-Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Februar 2008 pro Jahr mehr als 860 Beiträge, also über 6.000 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätz noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Gesundheitsreform · Motivation · Pension  · Sozialversicherung · Versicherungsberatung
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
6.3.2014 – Die „größte Verwaltungsreform der Zweiten Republik“ soll den Österreichern mehr Transparenz und Planbarkeit für ihre Pension bringen. Klar ist bereits: Ein fünf Jahre früherer oder späterer Pensionsantritt kann massive Unterschiede in der Pensionshöhe bedeuten. (Bild: BMASK) mehr ...
 
18.2.2014 – Wie „geht“ es Ein-Personen-Unternehmen? Was belastet sind sie und wie hoch ist das Überlastungspotenzial? Eine Studie liefert Ergebnisse, die auch mit Blick auf Berufsunfähigkeits- und Krankenversicherungen von Interesse sind. mehr ...
 
25.10.2011 – Die überwiegende Mehrheit der Jugendlichen glaubt nicht, dass das staatliche Pensions-, Gesundheits- und Pflegesystem sicher ist. Ein beachtlicher Teil rechnet damit, überhaupt leer auszugehen. Das zeigt der neue „Jugendmonitor“, den das Familien- und Jugendministerium zusammen mit seinen Vorschlägen zum Pensionssystem präsentiert hat. mehr ...