Heikle Situation

12.2.2015 – Ja, aber, und, dennoch, trotzdem – vielleicht ... Die Analyse Walter Schusters hat hohe Wahrscheinlichkeit – aber „wissen“ können wir eben nicht, was kommen wird. Im 38. Berufsjahr bin ich unsicherer denn je – jedenfalls im Bereich Kapitalvorsorge. Was wird kommen ... Deflation, Inflation, hair-cut, Währungsreform? Welche Auswirkungen bringt das QE der EZB? Was passiert, wenn Griechenland oder Spanien oder Italien seine Schulden nicht mehr bedienen kann? Wie gehen Japan, China und erst recht die USA mit ihren unfassbaren Staatsschulden um, und was passiert, wenn aus dem Konflikt in der Ukraine eine richtige West-Ost-Konfrontation wird?

WERBUNG

All das hat zwangsläufig Auswirkungen auf Sicherheiten und Renditen von Vorsorgeprodukten. Jedes Produkt lässt sich trefflich argumentieren, aber noch leichter ist es, ein Dutzend Varianten aufzuzählen, bei denen die jeweilige Entscheidung zum Scheitern verurteilt wird.

Die Menschen spüren das, sie suchen unseren Rat, sie wollen ... Was wollen Sie eigentlich? Richtig – sie wollen „Sicherheit“. Eine heikle Situation, die viel neues Unheil bringen wird, denn es werden sich schon „Berater“ finden, die mit Sicherheit und Garantie „wissen“, was kommt und welches Produkt zu kaufen ist.

Ich weiß es leider nicht, ich habe bloß Vermutungen, welche Produkte bei welchen Ereignissen „passatn“. Der Anbieter, dem jetzt eine glaubwürdige „all in one“-Lösung einfällt, gehört wohl die Gegenwart.

Rudolf Mittendorfer

r.mittendorfer@uwf.at

zum Leserbrief: „Lebensversicherung wird zu Recht an der Rendite gemessen”.

WERBUNG
NEU! Studie „Gehaltsumfrage 2016“

Marktübersicht „Gehaltsumfrage 2016“

Über Geld spricht man nicht

Dennoch will man wissen, welches Gehalt der Kollege erhält und was die eigene Arbeit dem Chef wert ist.

Was Vertriebsangestellten gezahlt wird, erfahren Sie hier...

WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

WERBUNG
Die besten Vertriebstipps für Praktiker!

Fondsverkauf einfach gemacht

Warum nicht einfach Fonds verkaufen?

Wie Sie Kunden gewinnen und erfolgreiche Verkaufsgespräche führen.

Mehr Informationen und zur Bestellung...

weitere Leserbriefe