WERBUNG

Logische Kostensteigerung

17.7.2015 – Die Zunahme der Privatarztkosten ist nur logisch: Nachdem die gesetzlichen Kassen speziell bei neuen, meist teureren Behandlungen eine doch recht stark fühlbare „Zurückhaltung“ bei der Kostenübernahme an den Tag legen, weicht man eben auf den privaten KV-Vertrag aus. Im Gegenzug reduziert sich die Zahl der stationären Spitalsaufenthalte.

WERBUNG

Wenn ein beachtlicher Anteil der Kunden die Glaubwürdigkeit bemängelt, kann es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit nur um den Schadenbereich handeln. Da gibt es tatsächlich noch viel zu oft Bedarf an besserer Schulung der Mitarbeiter, sowohl fachlich als auch im allgemeinen Umgang mit Kunden.

Man muss aber zur Ehrenrettung auch sagen, durch häufige Tarifänderungen und teilweise auch vollzogene Fusionen ist der tatsächliche Deckungsumfang nicht immer leicht zu erkennen.

Gerald Winterhalder

office@alcor.at

zum Artikel: „Das leistet die private Krankenversicherung”.

WERBUNG
WERBUNG
NEU! Studie „Gehaltsumfrage 2016“

Marktübersicht „Gehaltsumfrage 2016“

Über Geld spricht man nicht

Dennoch will man wissen, welches Gehalt der Kollege erhält und was die eigene Arbeit dem Chef wert ist.

Was Vertriebsangestellten gezahlt wird, erfahren Sie hier...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

WERBUNG
Die besten Vertriebstipps für Praktiker!

Fondsverkauf einfach gemacht

Warum nicht einfach Fonds verkaufen?

Wie Sie Kunden gewinnen und erfolgreiche Verkaufsgespräche führen.

Mehr Informationen und zur Bestellung...

weitere Leserbriefe