Überholte und effiziente Arten von Kontakt

15.9.2015 – Die Frage ist hier, welche Art von Kontakt soll und wird letzlich gepflegt: Die klassische Form des Vertreters, der x-mal an der Türe klingelt und vielleicht nur den letzten Witz erzählen möchte, ist vielfach überholt.

WERBUNG

Wichtig ist: Der Kunde weiß, dass er – fast – jederzeit seinen Makler anrufen kann, sei es auch aus dem Urlaub oder vom Flughafen. Wir sagen unseren Kunden schon beim Erstgespräch: „Sie haben viel zu tun, wir ebenso, daher möchten wir die Kontakte so effizient wie möglich gestalten.“

Vieles lässt sich per Telefon oder Mail etc. problemlos erledigen – nur, wenn „der Hut brennt“, dann stehen wir vor der Türe. Das wird gerne so akzeptiert, wie jahrzehntelange Kontakte beweisen.

Gerald Winterhalder

office@alcor.at

zum Artikel: „Außendienst hat den meisten Kundenkontakt”.

WERBUNG
WERBUNG
Die besten Vertriebstipps für Praktiker!

Fondsverkauf einfach gemacht

Warum nicht einfach Fonds verkaufen?

Wie Sie Kunden gewinnen und erfolgreiche Verkaufsgespräche führen.

Mehr Informationen und zur Bestellung...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

WERBUNG
Neu! Assekuranzchefs reden Tacheles

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Wohin steuert die Versicherungswirtschaft und was planen ihre Manager in punkto Vertrieb, Service und Produkte? Für Einblicke in die strategischen Planungszentren klicken Sie hier…

weitere Leserbriefe