Kurz notiert

1.12.2017 – Der Schutzverband der Pensionskassenberechtigten fordert eine Pensionskassenreform mit einer Ausfallshaftung des Staates und einer Risikobeteiligung von Aktionären. – Die Merkur Versicherung ließ in einer Charity-Aktion Nachwuchs gegen Tennisprofis spielen, 37.000 Euro gingen an die Kinder-Krebs-Hilfe. – Die Hagelversicherung hat den Förderpreis 2017 verliehen, zwei Arbeiten wurden ausgezeichnet.

Aktuelle Meldungen der letzten Tage kurz gefasst:

Ruf nach Reform des Pensionskassengesetzes

Der Schutzverband der Pensionskassenberechtigten (Pekabe) fordert von der neuen Bundesregierung eine Änderung des Pensionskassengesetzes.

„Dieses soll vor allem die Pensionskassen und ihre Aktionäre durch eine maßgebliche Risikobeteiligung zur Ergebnisverantwortung verpflichten und eine Ausfallshaftung des Staates beinhalten“, sagte Obmann Josef Kronemann am Montag.

Eine Verankerung der Pensionskassen-Vorsorge in Kollektivverträgen und die Förderung der Eigenbeiträge über steuerliche Maßnahmen hält der Verband ohne vorhergehende Reform nicht für zielführend.

Nachwuchs gegen Tennis-Stars: Merkur-Charity für Kinder-Krebs-Hilfe

Merkur-Charity (Foto: GEPA pictures/Merkur)
Merkur-Charity (v.r.n.l.): Merkur-Generaldirektor Gerald Kogler,
Kristýna Plíšková, Anita Kienesberger (Österreichische Kinder-Krebs-
Hilfe), Christian Purrer (Energie Steiermark), Barbara Muhr (STTV),
Gernot Winter (KPMG), Karolína Plíšková und Sebastian Ofner
(Foto: GEPA pictures/Merkur). Zum Vergrößern Foto anklicken.

Die Merkur Versicherung AG hat vergangenen Samstag in einer vorweihnachtlichen Charity-Aktion Nachwuchsspieler gegen die Tennis-Stars Karolína und Kristýna Plíšková sowie Sebastian Ofner antreten lassen.

Bei dem Match der Kinder und Jugendlichen gegen die drei Merkur-Testimonials spendeten Merkur und weitere Unternehmen – die Energie Steiermark, die Steiermärkische Sparkasse und die KPMG – für jeden Schlag.

Insgesamt kamen 37.000 Euro zusammen, die an die Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe gingen.

Bei einem „Meet and Greet“ konnten sich die jungen Tennisspieler noch persönlich Tipps von den Profis holen.

Zwei Auszeichnungen: Hagelversicherung verlieh Förderpreis

Die Österreichische Hagelversicherung VVaG hat wieder den seit 2012 jährlich ausgeschriebenen Förderpreis für besondere wissenschaftliche Arbeiten an der Universität für Bodenkultur Wien (Boku) verliehen.

Mathias Kirchner – er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Wirtschaftsforschung (Wifo) und lehrt an der Boku am Institut für nachhaltige Wirtschaftsentwicklung – erhielt den Preis für seine Dissertation „Integrated Impact Modelling of Climate Change and Policy Scenarios in Agriculture, Land Use Change, and Environment in Austria“.

Hannah Wenng war während ihres Studiums an der Boku am Institut für Vermessung, Fernerkundung und Landinformation sowie am Institut für Verkehrswesen tätig. Thema ihrer Master Thesis: „Estimation and validation of the biophysical parameter leaf area index for agricultural areas from Sentinel-2A data“.

Sie beschreibt Möglichkeiten zur Beobachtung der Landoberfläche, zur Kontrolle umweltrelevanter Prozesse und für das Ressourcenmanagement. Ziel der Arbeit ist es, den Blattflächenindex durch die Anwendung verschiedener Modelle zu schätzen.

„Wissenschaftliche Arbeiten von derart hoher Qualität bieten auch uns, als agrarischem Spezialversicherer, Möglichkeiten, neue Erkenntnisse zu gewinnen, um so unsere Dienstleistungen und Services optimieren zu können“, so Pleil.

V.l.n.r.: Rektor Prof. Martin Gerzabek, Prof. Erwin Schmid, Mathias Kirchner, Hannah Tabea Wenng, ÖHV-Aufsichtsratspräsident Josef Pleil, Ass.-Prof. Reinfried Mansberger und Vizerektor Prof. Josef Glößl (Foto: Fotostudio Bichler)
V.l.n.r.: Rektor Prof. Martin Gerzabek, Prof. Erwin Schmid, Mathias Kirchner, Hannah Tabea Wenng, Aufsichtsratspräsident Josef Pleil (Hagelversicherung), Ass.-Prof. Reinfried Mansberger und Vizerektor Prof. Josef Glößl (Foto: Fotostudio Bichler). Zum Vergrößern Foto anklicken.
Schlagwörter zu diesem Artikel
Ausbildung · Mitarbeiter · Pensionskasse
 
WERBUNG
WERBUNG
Über Geld spricht man nicht...

Marktübersicht „Gehaltsumfrage 2016“

Dennoch will man wissen, welches Gehalt der Kollege erhält und was die eigene Arbeit dem Chef wert ist.

Was Vertriebsangestellten gezahlt wird, erfahren Sie hier...

WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

WERBUNG
Die besten Vertriebstipps für Praktiker!

Fondsverkauf einfach gemacht

Warum nicht einfach Fonds verkaufen?

Wie Sie Kunden gewinnen und erfolgreiche Verkaufsgespräche führen.

Mehr Informationen und zur Bestellung...

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
17.12.2015 – Änderungen in leitenden Positionen melden Nürnberger, Helvetia und Roland Rechtsschutz in Österreich. mehr ...
 
10.7.2013 – Nicht nur Lebensversicherungen haben es schwer: Eine neue Analyse zu den im ATX Prime gelisteten Unternehmen spricht, mit Blick auf Pensionszusagen, insgesamt von beträchtlichen versicherungsmathematischen Verlusten im Jahr 2012. mehr ...
WERBUNG