Premium-Abo jetzt mit Sammel-Rabatt

29.8.2014 – Die bevorzugte Bedienung der VersicherungsJournal-Leserinnen und -Leser heißt „Premium-Abonnement“. Das gibt es ab sofort für Unternehmen und Organisationen per Sammel-Bestellung mit Preisermäßigung.

WERBUNG

Mit dem Premium-Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr VersicherungsJournal. Dazu gehören der volle Archivzugang und ein ermäßigter Einführungspreis bei Buch-Neuerscheinungen.

Für einen kleinen Betrag erhalten Abonnenten nicht nur die genannten Leistungen, sondern leisten zudem einen wichtigen Beitrag zur Finanzierung der journalistischen Qualität und der journalistischen Unabhängigkeit des VersicherungsJournals. Einzelnutzer zahlen dafür 34,90 Euro pro Jahr.

Unternehmen können ganze Computernetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Adresse“) für das Premium-Abo freischalten lassen. Die Preisstaffel beginnt hier bei 69,81 Euro pro Jahr. Die Kalkulation richtet sich hier nach der Zahl der Arbeitsplätze im Netz und berücksichtigt, dass erfahrungsgemäß nur ein Teil der Mitarbeiter die Premium-Leistungen abruft.

Alternative für Unternehmen und Organisationen

Als Alternative zum IP-Zugang bietet das VersicherungsJournal ab sofort zusätzlich eine Sammel-Bestellung für Unternehmen und Organisationen an.

So können ebenfalls über eine Rechnung beliebig viele Personen für das Premium-Abo freigeschaltet werden. Das geschieht hier unabhängig davon, ob der Nutzerkreis eine gemeinsame IP-Adresse hat oder nicht. So kann der Zugang auch von Zweigstellen oder mobilen Geräten aus genutzt werden.

Bei der Preisberechnung kommt es nicht auf die Betriebsgröße an, sondern nur auf die gebuchte Nutzer-Anzahl. Schon ab drei Personen pro Rechnung beginnt die Rabattstaffel, je nach Anzahl der Teilnehmer steigt die Ermäßigung auf bis zu 30 Prozent.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Mitarbeiter
 
WERBUNG
NEU! Studie „Gehaltsumfrage 2016“

Marktübersicht „Gehaltsumfrage 2016“

Über Geld spricht man nicht

Dennoch will man wissen, welches Gehalt der Kollege erhält und was die eigene Arbeit dem Chef wert ist.

Was Vertriebsangestellten gezahlt wird, erfahren Sie hier...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

WERBUNG
Die besten Vertriebstipps für Praktiker!

Fondsverkauf einfach gemacht

Warum nicht einfach Fonds verkaufen?

Wie Sie Kunden gewinnen und erfolgreiche Verkaufsgespräche führen.

Mehr Informationen und zur Bestellung...

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing – über den Verlag
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
21.2.2017 – Ab sofort können Stellenanbieter sich im VersicherungsJournal.at wieder dauerhaft im Anzeigenmarkt und parallel wöchentlich im Newsletter präsentieren. mehr ...
 
21.2.2017 – Die Österreichische Beamtenversicherung hat bereits an leitender Stelle eine personelle Änderung vorgenommen, Industrieversicherer Chubb hat eine solche angekündigt. mehr ...
 
17.2.2017 – Mit Arbeitsstrukturen und -beziehungen ändern sich auch die Kommunikationswege rasant. Damit der Empfänger weiß, was los ist, müssen Informationen in die richtigen Kanäle geleitet werden, erklärt Personalexperte Albrecht Müllerschön. (Bild: Privat) mehr ...
WERBUNG