Das Kernanliegen für uns Makler

19.1.2016 – Für uns Makler ist das Kernanliegen wie bei allen Partnern: möglichst kompetente Ansprechpartner in möglichst kurzer Zeit zu erreichen und rasche, möglichst unbürokratische Lösungen zu finden, die dann auch bei Akzeptanz durch den Kunden rasch und vor allem möglist fehlerfrei umgesetzt werden.

WERBUNG

Dass der Glaube an starre Massenprodukte ohne entsprechende Anpassung an den tatsächlichen Bedarf nur Teile des Marktes abdecken kann, sollte sich bis an den Donaukanal herumgesprochen haben.

Wenn jetzt die entsprechende Serviceschiene entbürokratisiert und bedarfsorientiert aus dem Investitionsprozess wie Phönix aus der Asche aufsteigen wird, kann man der Zukunft mit Interesse entgegensehen.

Gerald Winterhalder

office@alcor.at

zum Artikel: „Uniqa startet „größtes Investitionsprogramm der Firmengeschichte“”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Klaus Schmerbeck - Das sollte die Alarmglocken schrillen lassen. mehr ...

WERBUNG
WERBUNG
Die besten Vertriebstipps für Praktiker!

Fondsverkauf einfach gemacht

Warum nicht einfach Fonds verkaufen?

Wie Sie Kunden gewinnen und erfolgreiche Verkaufsgespräche führen.

Mehr Informationen und zur Bestellung...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

WERBUNG
Neu! Assekuranzchefs reden Tacheles

Kunden gewinnen mit Vorträgen

Wohin steuert die Versicherungswirtschaft und was planen ihre Manager in punkto Vertrieb, Service und Produkte? Für Einblicke in die strategischen Planungszentren klicken Sie hier…

weitere Leserbriefe