Zwei neue Bücher informieren bei Homeoffice-Fragen

18.5.2021 – Im Linde Verlag ist ein Praxishandbuch Homeoffice erschienen, das nicht nur auf das neue Home-Office-Gesetzespaket eingeht, sondern Denkanstöße liefern will, wie Homeoffice in Zukunft praktikabel ausgestaltet werden kann. Und in einer Broschüre aus dem dbv-Verlag beschäftigt sich ein interdisziplinäres Autorenteam mit einer umfassenden Sicht auf Arbeiten von zu Hause aus.

Neues Praxishandbuch zum Thema Home-Office (Cover: Linde)
Neues Praxishandbuch
zum Thema Home-Office
(Cover: Linde).
Zum Vergrößern anklicken.

Die Anwältin Katharina Körber-Risak hat im Linde Verlag ein Praxishandbuch zum Thema Homeoffice veröffentlicht. Schon vor Corona sei ihre Kanzlei mit zahlreichen Anfragen zum Thema konfrontiert gewesen, es habe aber damals noch keine speziellen rechtlichen Rahmenbedingungen gegeben.

Nach wie vor seien Themenfelder wie Arbeitszeit, Datenschutz oder Aufwandersätze ungeregelt. Das am 1. April in Kraft getretene Homeoffice-Gesetzespaket habe zwar einige Eckpunkte festgelegt, aber viele wesentliche Bereiche komplett ausgelassen.

Im Buch würden deshalb nicht nur Gesetzestexte interpretiert, so Körber-Risak; es enthalte auch „sehr viele eigene Überlegungen“. Es biete einen Rundumblick über alle relevanten Aspekte des Homeoffice nach aktuellem Gesetzesstand und gebe Denkanstöße, wie Homeoffice in Zukunft praktikabel ausgestaltet werden kann.

Inhaltliche Gliederung

Im Einzelnen befassen sich die Autoren mit Homeoffice als neuer Arbeitsform, wobei auch auf Arbeitsrecht und Homeoffice-Paket eingegangen wird. Weitere Themen sind Fragen der Betriebsverfassung, der Arbeitszeit, der Arbeitsmittel und der Kostentragung sowie des Datenschutzes.

Darüber hinaus werden auch der Arbeitnehmerschutz im Homeoffice sowie Arbeitsunfälle und Haftungsfragen behandelt. Schließlich geht es auch noch um Kontrolle, vertragliche Ausgestaltung und die Beendigung einer Homeoffice-Vereinbarung. Ergänzt wird das Buch mit Praxistipps, Mustervereinbarungen und Checklisten.

Gewöhnungsbedürftig (und grammatikalisch falsch): Im gesamten Buch wird durchgehend das eigentlich nicht existierende „generische Femininum“ verwendet (beispielsweise: „die Gesetzgeberin“). Andere Geschlechter seien „selbstverständlich mitgemeint“, heißt es dazu im Vorwort.

Herausgeberin ist die Wiener Rechtsanwältin Katharina Körber-Risak, die auch als Fachvortragende und Autorin im Bereich des Arbeitsrechts tätig ist. Sämtliche weitere Autoren sind Anwälte, Rechtsanwaltsanwärter, juristische oder studentische Mitarbeiter ihrer Kanzlei.

Das Buch

„Praxishandbuch Home-Office“

  • Herausgeberin: Katharina Körber-Risak
  • 2021, Linde Verlag Ges.m.b.H., Wien
  • 232 Seiten
  • ISBN: 978-3-7073-4215-4
  • Preis: 49,– Euro
  • Produktseite beim Verlag mit Bestellmöglichkeit

Hilfe bei konkreter Umsetzung

Umfassender Ratgeber zum Thema Home-Office (Cover: dbv)
Umfassender Ratgeber
zum Thema Home-Office
(Cover: dbv).
Zum Vergrößern anklicken.

Fast zeitgleich ist bei dbv eine 96 Seiten starke Broschüre mit dem Titel „Homeoffice – ein 360° Rundumblick“ erschienen, in der ein interdisziplinäres Autorenteam die Berufstätigkeit von zu Hause aus „umfassend beleuchten“ und dem Leser einen „validen Praxisleitfaden“ an die Hand geben will.

Erfolgreiches Homeoffice umfasse mehr als eine Vereinbarung und ergonomisches Mobiliar; es handle sich um ein komplexes Vorhaben, das eine Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Fachbereichen erfordere, heißt es dazu im Klappentext.

Die einzelnen Kapitel der Broschüre behandeln deshalb neben Arbeits-, Sozialversicherungs- und Steuerrecht auch IT-Sicherheit und Datenschutz, die Unternehmenskultur, Probleme der Führung auf Distanz, die psychische Gesundheit im Homeoffice sowie interne und externe Kommunikation.

Autoren sind die Unternehmensberaterin und Projektmanagerin Linda Ahlers, der Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und zertifizierte Datenschutzbeauftragte Harald Goger, die Human-Resources-Spezialistin Sarah Majnik, der IT-Spezialist Engelbert Mauthner und der Rechtsanwalt Christian Wesener.

Das Buch

„Homeoffice – Ein 360° Rundumblick“

  • Autoren: Linda Ahlers, Harald Goger, Sarah Majnik, Engelbert Mauthner, Christian Wesener
  • 2021, dbv-Druck-, Beratungs- und Verlagsgesellschaft mbH, Graz
  • 96 Seiten
  • ISBN: 978-3-7041-0787-9
  • Preis: 12,- Euro
  • Produktseite beim Verlag mit Bestellmöglichkeit
Schlagwörter zu diesem Artikel
Arbeitsrecht · Gesundheitsreform · Mitarbeiter · Sozialversicherung · Steuern · Unternehmensberater · Werbung
 
WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
18.2.2021 – Corona-Krise, Steuerreform und Brexit haben massive Auswirkungen auf die Personalverrechnung. Das in 24. Auflage erschienene Buch „Personalverrechnung“ aus dem dbv-Verlag versteht sich als Hilfestellung für die tägliche Arbeit in diesem immer komplexer werdenden Gebiet. (Bild: dbv-Verlag) mehr ...
 
16.4.2020 – Am 4. April ist das 3. Covid-19-Gesetz veröffentlicht worden. Der Sozialversicherungsexperte Wolfgang Höfle, Partner der Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungskanzlei TPA, informiert in einem Gastbeitrag über Auswirkungen auf die Personalverrechnung. (Bild: Christoph Meissner) mehr ...
WERBUNG