Thema des Tages vom 20.1.2022 << vorherige Ausgabe nächste Ausgabe >>
Der Oberste Gerichtshof hatte die Frage zu entscheiden, ob ein Rechtsschutzversicherer bei einer gemeinsamen Vertretung einer versicherten und einer nicht versicherten Person durch einen Anwalt die gesamten Vertretungskosten übernehmen muss, mehr ...
Nachrichten
Unter der Marke Allianz Travel hat das Unternehmen sein Versicherungsportfolio überarbeitet. Beworben wird es mit Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit. (Bild: Allianz Partners) mehr ...
In der Diskussion um KESt-Erleichterung und Förderung der Vorsorge hat sich der Versicherungsverband zu Wort gemeldet. (Bild: Ian Ehm) mehr ...
Sehr erfolgreich sei das Jahr 2021 für Pensions- und Vorsorgekassen verlaufen, erklärte Fachverbands-Obmann Andreas Zakostelsky bei der Pressekonferenz der Pensionskassen. Gleichzeitig stellte er den neuen, gemeinsamen Fachverband von Pensions- und Vorsorgekassen vor. (Bild: Grafik: Fachverband der Pensions- und Vorsorgekassen) mehr ...
Meistgelesene Nachrichten der letzten 5 Ausgaben
Ein bei der Wiener Rettung angestellter Notfallsanitäter kann seine Tätigkeit aus Gesundheitsgründen nicht mehr ausüben. Die Pensionsversicherungsanstalt sah darin keine Berufsunfähigkeit, er habe eine ungelernte Arbeitertätigkeit ausgeführt und sei deshalb auf den gesamten Arbeitsmarkt verweisbar. (Bild: Tingey Injury Law Firm) mehr ...
Nach einem Unfall hatte das Berufungsgericht das Fehlverhalten des Klägers als vernachlässigbar bezeichnet, weil der beklagten Autofahrerin mehrere Verstöße vorzuwerfen seien. Diese waren aber weder behauptet noch festgestellt worden. Der Fall landete beim Obersten Gerichtshof. (Bild: Tingey Injury Law Firm) mehr ...
Von der Krankenkasse wollte ein Versicherter eine Kostenerstattung für eine Behandlung, für die es keinen Tarifvertrag gibt. Die Krankenkasse leistete aber nur einen minimalen Kostenzuschuss. Der OGH musste entscheiden, welcher Betrag dem Versicherten zusteht. (Bild: Tingey Injury Law Firm) mehr ...
Ein Versicherter darf nicht auf einen Beruf verwiesen werden, der mit einem unzumutbaren sozialen Abstieg verbunden wäre. Doch was, wenn man wegen Langzeitarbeitslosigkeit in der alten Beschäftigungsgruppe ohnehin keinen Beruf mehr bekommen würde? (Bild: Tingey Injury Law Firm) mehr ...
Chief Market Officer Joachim Seebacher soll, die Zustimmung der FMA vorausgesetzt, demnächst eine Nachfolgerin bekommen. mehr ...
WERBUNG
WERBUNG
Anzeigenmarkt
Stellenangebote Außendienst
Maklerbetreuer (m/w/a) mehr ...

WERBUNG
Veranstaltungen