WERBUNG

Allianz: Mehr Prämien, gesunkene Combined Ratio

23.8.2019 – Die Allianz Österreich hat im ersten Halbjahr 2019 im Vergleich zum ersten Halbjahr 2018 um 2,0 Prozent mehr Prämien eingenommen. Sie kam damit auf ein Volumen von 829,3 Millionen Euro. Schaden/Unfall- und Krankenversicherung legten zu, Leben verzeichnete ein leichtes Minus. Ihre Combined Ratio hat die Allianz um 3,3 Punkte auf 89,3 Prozent verbessert, das operative Ergebnis um 42 Prozent auf 86 Millionen Euro erhöht.

Die Allianz-Gruppe Österreich meldet für das erste Halbjahr 2019 ein Prämienplus in Höhe von 2,0 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2018. In Summe kletterten die verrechneten Bruttoprämien um 2,0 Prozent auf 829,3 Millionen Euro.

Den kräftigsten Anstieg registrierte das Unternehmen in der Krankenversicherung mit einem Zuwachs um 6,6 Prozent auf 42,9 Millionen Euro.

Plus in Schaden/Unfall, Minus in Leben

Allianz-Österreich-CEO Rémi Vrignaud (Bild: Allianz)
Allianz-Österreich-CEO
Rémi Vrignaud
(Bild: Allianz)

Die Sparte Schaden/Unfall konnte die Allianz von 580,0 auf 594,8 Millionen Euro ausbauen. Davon entfielen 262,3 Millionen auf die Kfz-Versicherung (+2,4 Prozent); für die Elementarsparten gibt sie eine Steigerung auf 141,0 Millionen Euro (+3,3 Prozent) an.

Die Allianz verweist in dem Zusammenhang darauf, dass sie im ersten Halbjahr Kfz- und Gewerbeprodukte eingeführt habe, „die auf simplen und transparenten Paketlösungen basieren“.

Die Lebensversicherung entwickelte sich hingegen rückläufig, was die Allianz auf ein schwieriges Marktumfeld zurückführt: Die Sparte schrumpfte um 0,5 Prozent auf 191,6 Millionen Euro.

Das – allerdings kleine – Teilsegment Einmalerläge verhielt sich umgekehrt und wuchs um 8,0 Prozent auf 9,4 Millionen Euro.

Combined Ratio unter den „90er“ gesunken

Die Combined Ratio habe von 92,6 Prozent im Vergleichszeitraum 2018 auf 89,3 Prozent im ersten Halbjahr 2019 verbessert und damit erstmals unter die 90-Prozent-Schwelle gesenkt werden können, unterstreicht der Versicherer.

Damit habe man „einen Spitzenwert erreicht“, sagt CEO Rémi Vrignaud. Es sei damit auch „gelungen, unsere Profitabilität deutlich zu steigern“. Die Combined Ratio sei wegen geringerer Belastung aus Großschäden und „konsequenter Kostendisziplin“ gesunken, heißt es von der Allianz.

Das operative Ergebnis belief sich in den ersten sechs Monaten 2019 auf 86,0 Millionen Euro, nach 60,9 Millionen Euro im Vergleichszeitraum 2018.

Angaben zum Aufwand für Versicherungsleistungen, zum versicherungstechnischen Ergebnis und zum Finanzergebnis machte die Allianz nicht.

Allianz-Gruppe Österreich im ersten Halbjahr 2019

Kennzahlen

H1 2019

+/– ggü.
H1 2018

Verrechnete Bruttoprämien

– Schaden/Unfall- u. Krankenversicherung

– davon Lebensversicherung

–– davon Zahlung gegen laufende Prämie

–– davon Einmalerläge

829,3

637,7

191,6

182,2

9,4

+2,0 %

+2,8 %

–0,5 %

–0,8 %

+8,0 %

Combined Ratio

89,3 %

–3,3 %p.

Operatives Ergebnis

86,0

+42 %

Schlagwörter zu diesem Artikel
Kfz-Versicherung · Lebensversicherung
 
WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
30.8.2019 – „Erwartungsgemäß“ und „strategiekonform“ haben sich die Prämieneinnahmen der Helvetia in Österreich im ersten Halbjahr entwickelt. Zufrieden zeigt sich der Vorstand mit dem Ergebnis. (Bild: Christian Husar) mehr ...
 
11.7.2019 – Die Finanzmarktaufsicht hat in einer breit angelegten Studie den Stand der Digitalisierung im heimischen Finanzmarkt, Erwartungen der Unternehmen, Chancen und Risiken untersucht. Nun hat sie die ersten Ergebnisse vorgelegt. Dabei will es die FMA aber nicht bewenden lassen. (Bild: FMA) mehr ...