WERBUNG

D.A.S. soll bald neuen Eigentümer haben

21.6.2022 – Die Ergo Österreich übernimmt, vorbehaltlich der Genehmigung der Aufsicht, die D.A.S. Rechtsschutz AG vom bisherigen Eigentümer Ergo Deutschland. Die „Zusammenführung“ soll in den nächsten Monaten erfolgen, 2023 die Verschmelzung. Die etablierte Marke D.A.S. werde man aber beibehalten.

Die D.A.S.-Zentrale in Wien (Bild: D.A.S. Rechtsschutz AG)
Die D.A.S.-Zentrale in Wien
(Bild: D.A.S. Rechtsschutz AG)

Die österreichische D.A.S. Rechtsschutz AG ist eine Tochter der deutschen Ergo Versicherung AG, Düsseldorf. Das soll sich nun aber bald ändern.

Wie am Montag bekanntgegeben wurde, steht ein Eigentümerwechsel – innerhalb der Ergo-Gruppe – bevor.

Vorbehaltlich der Genehmigung durch die Aufsicht übernehme die österreichische Ergo Versicherung AG den Rechtsschutzversicherer.

„In den nächsten Monaten wird an der Zusammenführung der beiden Versicherungen in Österreich gearbeitet“, heißt es in der Mitteilung.

Verschmelzung 2023 geplant, Marke bleibt

In einem zweiten Schritt sollen die beiden Unternehmen 2023 verschmolzen werden, „um die Marktposition der Ergo am Kernmarkt Österreich weiter auszubauen“.

Die Bezeichnung „D.A.S.“ bleibe auf dem österreichischen Markt aber als Produktmarke weiter bestehen, „um die Positionierung als Rechtsschutzspezialist zu unterstreichen“.

Der Name des 1956 gegründeten Versicherers verfüge über einen hohen Bekanntheitsgrad und weise „gute Image- und Kundenzufriedenheitswerte“ auf, begründet das Unternehmen die Weiterführung der Marke.

„Weiterer Ausbau“ als Ressort innerhalb der Ergo

D.A.S. Rechtsschutz werde künftig „mit Hilfe der Expertise und Erfahrung der jetzigen D.A.S.-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter und innerhalb eines eigenen Rechtsschutzressorts weiter ausgebaut werden“, kündigt das Unternehmen an.

Das Vertriebsnetz bleibe bestehen, für Kunden, Vertriebs- und Kooperationspartner „ergeben sich durch den Eigentümerwechsel und die damit einhergehenden erweiterten Produktkombinationen neue Möglichkeiten“.

Synergien vor allem in Verwaltung und IT sollen „die Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells“ der Ergo in Österreich „weiter absichern“, fügt der Anbieter hinzu.

Über 3,2 Prozent Marktanteil

Nach Daten des Versicherungsverbandes (VVO) hatte die Ergo 2021 einen Anteil von 2,85 Prozent am Prämienaufkommen in Österreich. Sie lag damit auf Platz 10 von 45 Unternehmen. Die D.A.S. kam auf 0,40 Prozent Marktanteil (Platz 28).

Zusammen wären sie im Ranking zwischen der Grazer Wechselseitigen Versicherung AG (3,37 Prozent, Platz 7) und der Merkur Versicherung AG (2,93 Prozent, Platz 8) gelegen.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Mitarbeiter · Nachhaltigkeit · Ranking · Rechtsschutz
 
WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
20.12.2021 – Im ersten Teil unseres Jahresrückblicks lassen wir Ereignisse der ersten drei Monate im Zeitraffer Revue passieren. mehr ...
 
18.12.2020 – Die Schlussrunde: ein Rückblick auf einige Höhepunkte der Monate September bis Dezember. mehr ...