Die bestperformenden Pensions- und Vorsorgekassen

26.8.2019 – Nach einem guten ersten Quartal haben die überbetrieblichen Pensionskassen auch im zweiten Quartal Boden gutgemacht. Im Durchschnitt weisen sie per 30. Juni eine Performance von 7,02 Prozent aus. In drei Kategorien konnte sich die APK an die Spitze setzen, je eine Kategorie führen Bonus und Allianz an. Auch die Vorsorgekassen berichten ein sehr gutes Halbjahresergebnis.

Die Unternehmensberatung Mercer Austria GmbH hat für das erste Halbjahr 2019 wieder die Performance der überbetrieblichen Pensionskassen und der Vorsorgekassen analysiert. Die Ergebnisse wurden am Freitag der Vorwoche präsentiert.

Nach der negativen Performance im vergangenen Jahr (VersicherungsJournal 27.2.2019) hatte sich bereits im ersten Quartal eine deutliche Verbesserung gezeigt (VersicherungsJournal 6.6.2019). Diese wurde im zweiten Quartal fortgesetzt.

Im Durchschnitt wiesen die überbetrieblichen Pensionskassen per Ende Juni eine Gesamtperformance von 7,02 Prozent auf. Die besten Ergebnisse erzielten sie dabei in den Kategorien mit höherem Aktienanteil.

Die starke Performance sei sowohl auf das aktive Veranlagungsmanagement als auch auf den Fokus auf bestimmte Regionen sowie die Beimischung alternativer Assetklassen zurückzuführen, analysiert die Expertin für betriebliche Altersvorsorge bei Mercer Österreich, Michaela Plank.

Die Ergebnisse in den einzelnen Kategorien

Welchem Veranlagungstyp eine Veranlagungs- und Risikogemeinschaft (VRG) zugeordnet wird, hängt vom Aktienanteil ab:

  • defensiv (Aktienanteil unter 16 Prozent),
  • konservativ (Aktienanteil 16 bis unter 24 Prozent).
  • ausgewogen (Aktienanteil 24 bis unter 32 Prozent),
  • aktiv (Aktienanteil 32 bis unter 40 Prozent),
  • dynamisch (Aktienanteil 40 Prozent oder höher).
Performance der Pensionskassen per 30. Juni 2019

Kategorie

Pensionskasse

VRG*

Performance

defensiv

Bonus Pensionskasse AG

VRG 37

5,10 %

VBV-Pensionskasse AG

VRG 100/150

3,36 %

konser-
vativ

APK Pensionskasse AG

VRG 1

7,29 %

Valida Pension AG

VRG 40/42

6,35 %

Valida Pension AG

VRG 80

5,98 %

ausge-
wogen

APK Pensionskasse AG

VRG 9

7,84 %

Allianz Pensionskasse AG

VRG 15/2

7,72 %

Allianz Pensionskasse AG

VRG 4

7,40 %

aktiv

APK Pensionskasse AG

VRG 19

8,76 %

Allianz Pensionskasse AG

VRG 7

8,27 %

Bonus Pensionskasse AG

VRG 5

8,03 %

dyna-
misch

Allianz Pensionskasse AG

VRG 15/3

9,54 %

VBV-Pensionskasse AG

VRG 100/
VG 152

8,63 %

Bonus Pensionskasse AG

VRG 39

8,14 %

Unsicherheit für den Rest des Jahres

Man könne allerdings nicht von einer selbstverständlichen positiven Wertentwicklung im restlichen Jahr ausgehen, warnt Plank.

Anhaltende Unsicherheiten in Bezug auf die Handelsgespräche zwischen den USA und China, der bevorstehende Brexit und der weitere weltweite Konjunkturverlauf würden die Entwicklung an den Kapitalmärkten prägen.

Mögliche Einbrüche der Aktienmärkte im zweiten Halbjahr könnten mit einer ausreichenden Diversifikation in andere Assetklassen abgefedert werden, so Plank. Risikomanagement sei daher weiterhin „enorm wichtig“.

Auch Vorsorgekassen setzen positiven Trend fort

Bereits im ersten Quartal hatten die Vorsorgekassen die negative Performance des Jahres 2018 (–1,97 Prozent) aufgeholt und eine Steigerung von 2,61 Prozent erzielt. Die positive Wertentwicklung hat sich im zweiten Quartal fortgesetzt, per 30. Juni lag die Durchschnittsperformance bei 3,72 Prozent.

Die großen Unterschiede zwischen den drei Erstgereihten APK Vorsorgekasse AG, VBV – Vorsorgekasse AG und Bonus Vorsorgekasse AG erklärt Plank mit der unterschiedlichen Höhe der Aktienquote.

Nachdem alle Vorsorgekassen im Vorjahr ihre Vermögensverwaltungskosten wegen der negativen Performance nicht hatten abziehen dürfen, haben sämtliche von ihnen per 30. Juni diese Kosten in der Performance des laufenden Jahres berücksichtigt.

Damit sei nun wieder eine bessere und transparentere Vergleichbarkeit zwischen den Anbietern gegeben, so Mercer.

Performance der Vorsorgekassen per 30. Juni 2019

Platz

Vorsorgekasse

Performance

1.

APK Vorsorgekasse AG

5,55 %

2.

VBV – Vorsorgekasse AG

4,30 %

3.

Bonus Vorsorgekasse AG

3,59 %

Blick über die Grenze

Ergänzend hat Mercer diesmal einen Blick über die österreichische Grenze geworfen, was die Performance von Pensionskassen betrifft.

Zwar sei das Volumen der betrieblichen Altersvorsorge in der Schweiz deutlich höher als in Österreich, betrachte man aber kleinere Pensionskassen dort, sei deren Performance ähnlich jener ihrer österreichischen Pendants. Und auch langfristig sei die Durchschnittsperformance jener in Österreich ähnlich.

Die außergewöhnlich hohe Performance niederländischer Pensionsfonds lasse sich dagegen vor allem auf deren Größe und die damit verbundene höhere Risikotragfähigkeit zurückführen.

Plank verweist in diesem Zusammenhang darauf, dass die Pensionssysteme der verschiedenen Staaten trotz aller Unterschiede von ähnlichen Marktdynamiken beeinflusst werden. Auch große Einrichtungen wären von den Markteinbrüchen der vergangenen Jahre betroffen gewesen und müssten ihre Anlagestrategien ständig anpassen.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Altersvorsorge · Konjunktur · Pension  · Pensionsfonds · Pensionskasse · Ranking
 
WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
6.12.2018 – Die österreichischen Pensionskassen verwalten mehr als 22 Milliarden Euro für über 900.000 Personen. Genaue Zahlen gab die FMA nun in ihrem Bericht über die Lage der Pensionskasse 2018 bekannt. (Bild: FMA) mehr ...
 
18.5.2018 – Brachliegendes Potenzial in der zweiten Säule und Lösungen, wie es sich heben ließe – das war am Donnerstag Thema bei der Konferenz „Betriebliche Altersvorsorge 2018“. mehr ...