Jahresauftakt beim VÖVM

15.1.2020 – Weiterbildung und inhaltliche Abstimmungen bei Courtagevereinbarungen im Zusammenhang mit IDD und DSGVO – das sind Schwerpunkte, um die sich der VÖVM heuer kümmern will.

Mit dem traditionellen „Brokers‘ Lunch“ ist der Verband Österreichischer Versicherungsmakler (VÖVM) am Montag in Wien ins neue Jahr gestartet, wie er in einer Aussendung mitteilt.

VÖVM-Präsident Andreas Krebs (Bild: Katharina Schiffl)
Beim Jahresauftakt des VÖVM:
Präsident Andreas Krebs
(Bild: Katharina Schiffl)

Im Rückblick auf das Jahr 2019 sagte Präsident Andreas Krebs, die VÖVM-Mitglieder, die stark im Firmen- und gehobenen Privatgeschäft tätig sind, könnten mit der österreichischen Umsetzung der Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD) zufrieden sein.

Der VÖVM werde sich auf die Weiterbildung seiner Mitglieder konzentrieren. Hierfür habe der Verband das IBW-Gütesiegel erworben, betonte Krebs.

Praxisfragen

In den kommenden Monaten seien noch – Stichworte IDD und Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) – zahlreiche Abstimmungen zu verschiedenen neu gefassten Courtagevereinbarungen zu erledigen.

Krebs appellierte in dem Zusammenhang, vor allem hinsichtlich des Status des Versicherungsmaklers „mit Augenmaß unter Berücksichtigung langjähriger Marktusancen“ vorzugehen. Besonders begrüßenswert wäre die Schaffung von Standards für den Umgang mit der DSGVO.

Der VÖVM setze dabei in der Diskussion und fachlichen Beurteilung auf ein gemeinsames Auftreten mit dem Fachverband der Versicherungsmakler und dem Österreichischen Versicherungsmaklerring (ÖVM).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Ausbildung · IDD · Maklercourtage · Vermittlerrichtlinie · Versicherungsmakler · Versicherungsvertrieb
 
WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
22.10.2019 – Versicherer müssen in gewissem Umfang prüfen, ob Vertriebspartner „korrekt“ verkaufen. Aber wie weit müssen, wie weit dürfen sie dabei gehen? Rechtsanwalt Roland Weinrauch warnt aus verschiedenen Gründen vor zu viel Überwachung. In seinem Vortrag setzte er sich auch mit dem Thema Vergütung auseinander – und dem Umstand, dass es weiter Diskussionsgegenstand bleibt. (Bild: Meyer) mehr ...
 
8.10.2019 – G&O Brokernet und CBN Brokernetwork wollen „Teile des Weges gemeinsam gehen“. Sie haben sich dazu drei Bereiche vorgenommen. (Bild: G&O Brokernet) mehr ...
 
15.2.2019 – Die Standesvertretung hat ihren Tätigkeitsbericht für das Jahr 2018 vorgelegt. (Bild: FV Versicherungsmakler) mehr ...