Merkur hat neuen Bankvertriebspartner

3.5.2021 – Die Merkur Versicherung ist neuer Partner der Santander Consumer Bank. Die Kunden des Finanzdienstleisters können in den Filialen Kranken- und Unfallversicherungen sowie die „Lebensstandard-Vorsorge“ abschließen.

Die Santander Consumer Bank GmbH hat ihr Angebot an Versicherungsprodukten erweitert: Neuerdings ist die Merkur Versicherung AG Kooperationspartner, wie sie in einer Aussendung mitteilt.

Die Bank verkauft nun drei Produkte der Merkur Versicherung. Es handelt sich dabei um

  • die „Lebensstandard-Vorsorge“, die Versicherungsschutz im Zusammenhang mit schweren Krankheiten, Pflegebedürftigkeit und Erwerbsunfähigkeit bietet;
  • eine Krankenversicherung mit Deckung von ambulanter Heilbehandlung, freier Arztwahl (Wahl- oder Kassenarzt) bzw. der Kostenübernahme bei psycho- und physiotherapeutischen Maßnahmen sowie
  • eine Unfallversicherung.

In den Bankfilialen erhältlich

Die Produkte können in den Filialen der Bank abgeschlossen werden. Sie unterscheiden sich nach Angaben der Merkur nicht von jenen, die der Versicherer über den eigenen Vertrieb verkauft.

Neben Versicherungsprodukten der Mekur vertreibt die Santander Consumer Bank in Österreich auch solche anderer Anbieter, etwa in der Kreditrestschuld- oder in der Kfz-Versicherung.

Santander Consumer Bank in Österreich

Die österreichische Santander Consumer Bank GmbH ist Teil der Banco Santander, die ihren Sitz in Spanien hat.

Das Finanzinstitut betreibt österreichweit 29 Filialen sowie ein Kundenservice-Center in Eisenstadt. Es betreut hierzulande nach eigenen Angaben mehr als 390.000 Kundenverträge.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Darlehen · Erwerbsunfähigkeit · Kfz-Versicherung · Verkauf
 
WERBUNG
WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
11.7.2019 – Die Finanzmarktaufsicht hat in einer breit angelegten Studie den Stand der Digitalisierung im heimischen Finanzmarkt, Erwartungen der Unternehmen, Chancen und Risiken untersucht. Nun hat sie die ersten Ergebnisse vorgelegt. Dabei will es die FMA aber nicht bewenden lassen. (Bild: FMA) mehr ...
 
16.5.2019 – Ein Versicherer buchte zwölf Jahre lang zu Unrecht Prämien ab. Als dies dem Versicherungsnehmer auffiel, verlangte er die zu viel bezahlten Beträge zurück, der Versicherer verweigerte die Rückzahlung wegen Verjährung. Der OGH musste entscheiden, welche Verjährungsfrist in diesem Fall gilt. mehr ...