Neuer Online-Versicherer startet in Österreich

23.4.2019 – Der deutsche Digitalversicherer Nexible hat vor wenigen Tagen den regulären Betrieb in Österreich aufgenommen, dies in einer Vertriebskooperation mit Durchblicker.at. Aktuell wird eine Kfz-Haftpflichtversicherung angeboten, weitere Produkte sollen folgen.

In Deutschland ist das Unternehmen seit Oktober 2017 – bisher mit einer Kfz-Versicherung – auf dem Markt, kurz vor Ostern meldete die in Düsseldorf ansässige Nexible auch den regulären Start in Österreich. Erste Polizzen seien schon Ende 2018 im Rahmen eines „Soft Launches“ verkauft worden.

Nexible verkauft als rein digitaler Anbieter in Österreich momentan eine Kfz-Haftpflichtversicherung, „weitere Versicherungen werden folgen“.

Darüber, welche Produktarten man dabei im Auge hat, hielt sich das Unternehmen auf Anfrage des VersicherungsJournals bedeckt. Auf der Website selbst findet sich derweil der Hinweis, es werde bereits an Reiseversicherungen gearbeitet.

„So wenig Versicherung wie möglich“

Nexible-CEO John-Paul Pieper gibt „verständliche Produkte, schnelle Kommunikation sowie ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis – ‚so wenig Versicherung wie möglich‘ eben“ als Leitlinie der Firmenpolitik aus.

Die Polizzen sind laut Nexible monatlich kündbar und der Zahlrhythmus ohne Aufpreis flexibel wählbar. Schneller Abschluss und „unkomplizierte Verwaltung“ sollen auch jene ansprechen, die sich ungern mit dem Thema Versicherung beschäftigen.

Kooperation mit Durchblicker

Der Versicherungsschutz wird gänzlich online abgeschlossen und kann „selbst verwaltet werden“, erläutert das Unternehmen. Auch Schäden werden digital gemeldet und abgewickelt.

„Zum Start“ greife Nexible „auf die Erfahrung und die Antragsstrecke unseres Partners ‚durchblicker‘ zurück“. Anders als auf der deutschen Nexible-Website wird der Besucher in Österreich daher zu Durchblicker.at weitergeleitet, wenn er auf „Prämie berechnen“ klickt.

Auf die Frage der Redaktion, ob auch eine Kooperation mit anderen Vertriebspartnern angestrebt wird oder auf lange Sicht ein Versicherungskauf ausschließlich auf der eigenen Website von Nexible geplant ist, antwortete das Unternehmen, man mache dazu „derzeit noch keine Angaben“.

Digital, aber für „schwierige Fälle“ spezialisierte Mitarbeiter

Reiner Digitalversicherer zu sein, biete unter anderem Kostenvorteile, sagt Nexible. „Warum sollten wir menschliche Mitarbeiter an einer Vielzahl Fälle arbeiten lassen, die nicht mehr als Standardaufgaben sind? Um hier den Kundenmehrwert zu steigern, setzen wir auf Automatisierung“, so das Unternehmen.

Das bedeute jedoch nicht, „dass wir ohne Menschen auskommen. Rechtliche Rahmenbedingungen setzen uns auch Grenzen“. Für „schwierigere Fälle“ gebe es auch bei Nexible spezialisierte Mitarbeiter.

Die Firmenstruktur

Nexible besteht aus zwei Rechtseinheiten: dem Versicherungsvermittler Nexible GmbH und dem Risikoträger Nexible Versicherung AG, das ist die frühere Neckermann Versicherung AG.

Die beiden Unternehmen sind 100-prozentige Töchter der Ergo Digital Ventures AG in Düsseldorf, die in der Ergo Group AG das Digital- und Direktgeschäft steuert.

Nexible hat nach eigenen Angaben 50.000 Kunden im Bestand.

 
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
25.6.2018 – Der Versicherer hat kürzlich einfach gehaltene Prämienrechner für Haftpflicht und Kasko ins Netz gestellt. mehr ...
 
27.3.2018 – Andrea Stürmer, Alfred Leu und Peter Thirring: Die Spitzenmanager von Zürich, Generali und Donau sprachen bei einem „CEO Talk“ über mögliche Antworten auf Fragen, die gesellschaftlicher und technologischer Wandel für Versicherer aufwerfen – und ein neues Regelwerk, das Thirring als „disruptiv“ bezeichnete. mehr ...