Nürnberger ortet „geringere Risikoaversion“

3.5.2021 – Von einem geänderten Kundenverhalten hinsichtlich der Risikoneigung und einem verstärkten Interesse am Thema Nachhaltigkeit berichtet die Nürnberger Versicherung Österreich im Rückblick auf das Jahr 2020.

Erwin Mollnhuber, Vorstandsmitglied der Nürnberger Österreich (Foto: Richard Schabetsberger)
Erwin Mollnhuber, Vorstand Nürnberger
Österreich (Foto: Richard Schabetsberger)

Mit der Entwicklung der fondsgebundenen Lebensversicherung „im schwierigen vergangenen Jahr sehr zufrieden“ zeigt sich Erwin Mollnhuber, Vorstandsmitglied der Nürnberger Versicherung AG Österreich.

„Sowohl bei den Einmalerlägen als auch bei den laufenden Prämien konnten wir im Vergleich zu 2019 einen Zuwachs verzeichnen“, so Mollnhuber in einer Aussendung vom Freitag.

Plus in fonds- und indexgebundener Lebensversicherung

Laut Geschäftsbericht 2020 legten die verrechneten Prämien in der fonds- und indexgebundenen Lebensversicherung um 6,0 Prozent zu; bei den laufenden Prämien belief sich der Zuwachs auf 0,7 Prozent, bei den Einmalerlägen ergab sich ein Plus von 57,3 Prozent.

In der Berufsunfähigkeitsversicherung erhöhte sich das Prämienvolumen um 4,0 Prozent.

Nürnberger Versicherung Österreich: Prämien 2020 (alle Sparten)

Kategorie

2020

+/– ggü. 2019

Verrechnete Prämien

– davon laufende Prämien

– davon Einmalerläge

111.552

99.704

11.848

+3,0 %

0,0

+37,0 %

Abgegrenzte Prämien

111.626

+3,0 %

Drei Viertel der Neuprämien in der Fonds- und Indexgebundenen

Von der 2020 neu abgeschlossenen und eingelösten Jahresprämie entfielen

  • 74,3 Prozent auf die fonds- und indexgebundene Lebensversicherung (2019: 70,8 Prozent),
  • 13,7 Prozent aus die selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung (2019: 11,2 Prozent),
  • 0,6 Prozent auf die selbstständige Pflegerentenversicherung (2019: 0,8 Prozent) und
  • 11,4 Prozent auf die klassischen Er- und Ablebensversicherungen, Renten- sowie Risiko- und Zusatzversicherungen (17,2 Prozent).

Geringere Risikoaversion

Geändert habe sich das Verhalten vieler Kunden, was die Risikoneigung betrifft – es sei eine „geringere Risikoaversion“ zu beobachten gewesen.

Angesichts des Zinsumfelds haben sich Kunden laut Nürnberger zugunsten höherer Performanceaussichten vermehrt für dynamischere Mischfonds oder reine Aktienfonds in der fondsgebundenen Lebensversicherung entschieden.

„Bei jenen, die von steigenden Inflationstendenzen ausgehen, haben die langfristig besseren Ertragserwartungen von Aktien zu einer höheren Risikoneigung geführt“, resümiert Mollnhuber.

„Verstärkte Nachfrage“ nach Nachhaltigkeit

In den vergangenen Monaten „noch deutlich verstärkt“ habe sich die Wahrnehmung des Themas „nachhaltige Veranlagung“. Die Nürnberger spricht hier von einer „verstärkten Nachfrage“; konkrete Zahlen wurden dazu nicht genannt.

Wie der Vorstand im Geschäftsbericht schreibt, will das Unternehmen seine Fondspalette in puncto Nachhaltigkeit weiter ausbauen, um „in allen Assetklassen Fonds mit ESG-Ansatz zur Verfügung stellen zu können“.

Zum Herunterladen

Der Geschäftsbericht 2020 kann als PDF-Dokument (498 KB) von der Website der Nürnberger Versicherung Österreich heruntergeladen werden.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Berufsunfähigkeit · Geschäftsbericht  · Lebensversicherung · Nachhaltigkeit
 
WERBUNG
WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
2.10.2020 – Die Erde eine „burning platform“, ein gewaltiger Handlungsauftrag für die Versicherungswirtschaft, ihre Rolle für den grünen Umstieg, regulatorisches Neuland und eine Warnung vor Etikettenschwindel rund um Nachhaltigkeit – das waren Themen, die am Donnerstag bei einer Diskussionsrunde der FMA-Aufsichtskonferenz aufs Tapet kamen. (Bild: Screenshot fma.gv.at) mehr ...
 
21.4.2020 – Das VersicherungsJournal sprach mit Nürnberger-Vertriebsvorstand Erwin Mollnhuber unter anderem über fondsgebundene Lebensversicherung und Berufsunfähigkeitsversicherung im Schatten der Coronakrise und der aktuellen Verwerfungen an den Börsen. (Bild: Erika Mayer) mehr ...