WERBUNG

So laufen die Geschäfte bei den „Kleinen“

20.8.2019 – Österreichs kleine Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit haben ihr Prämienvolumen 2018 nach vorläufigen Daten um 4,1 Prozent auf 19,24 Millionen Euro erhöht. Die Anzahl der Risiken und der Leistungsfälle war rückläufig.

32 kleine Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit waren 2018 laut Finanzmarktaufsicht (FMA) in Österreich im Bereich Brandschaden aktiv, 16 im Bereich Tierversicherung. Zusätzlich gibt es noch den RVV Rückversicherungsverein auf Gegenseitigkeit mit Sitz in Wien.

Kleine Versicherungsvereine nach Tätigkeitsbereich

Bereich

’12

’13

’14

’15

’16

’17

’18

Brandschadenvers.

35

35

34

34

34

33

32

Tierversicherung

17

17

17

17

16

16

16

Prämieneinnahmen gestiegen

Geschäftlich haben die kleinen Versicherungsvereine im vergangenen Jahr – nach vorläufigen Zahlen des Versicherungsverbandes (VVO) – gemeinsam ein Prämienplus von 4,1 Prozent erzielt und damit ein Volumen von 19,24 Millionen Euro.

Der Löwenanteil (rund 99 Prozent) entfiel auf die Kategorie Brandschaden, wo die Prämien um 4,1 Prozent auf 19,04 Millionen Euro kletterten. In der Tierversicherung belief sich die Summe auf 205.000 Euro, ein leichter Rückgang um 1,3 Prozent gegenüber 2017.

Risiken und Leistungsfälle zurückgegangen

Gesunken sind sowohl die Anzahl der Risiken – um 0,5 Prozent auf 58.365 – als auch jene der Schaden- und Leistungsfälle – um 4,5 Prozent auf 7.402. Die ausgezahlten Leistungen nahmen dagegen leicht zu, um 0,6 Prozent auf 11,88 Millionen Euro.

Der Schadensatz sank, nachdem er sich zuvor deutlich erhöht hatte, dennoch um 2,2 Punkte auf 61,7 Prozent.

Geschäftszahlen der kleinen Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit (in 1.000 Euro)

Kennzahl

2016

+/–

2017

+/–

2018*

+/–

Brandschaden-Versicherungsvereine

Prämien

18.084

+1,3 %

18.285

+1,1 %

19.039

+4,1 %

Leistungen

9.940

+39,6 %

11.609

+16,8 %

11.674

+0,6 %

Schadensatz

55,0 %

+15,1 %p.

63,5 %

8,5 %p.

61,3 %

–2,2 %p.

Vieh-Versicherungsvereine

Prämien

196

–7,6 %

208

+6,2 %

205

–1,3 %

Leistungen

217

+12,7 %

200

–7,9 %

201

+0,6 %

Schadensatz

111,0 %

+20,0 %p.

96,2 %

–14,8 %p.

98,1 %

+1,9 %p.

Summe

Prämien

18.280

+1,2 %

18.493

+1,2 %

19.244

+4,1 %

Leistungen

10.157

+38,9 %

11.809

+16,3 %

11.876

+0,6 %

Risiken

58.205

–0,4 %

58.643

–3,3 %

58.365

–0,5 %

Schaden- u. Leistungsfälle

7.070

+2,2 %

7.751

+9,6 %

7.402

–4,5 %

Schadensatz

55,6 %

+15,1 %p.

63,9 %

+8,3 %p.

61,7

–2,2 %p.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Rückversicherung · Versicherungsaufsicht
 
WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
7.8.2019 – Alle österreichischen Versicherer erfüllen die gesetzlichen Solvabilitätsanforderungen. Eine Studie des Beratungsunternehmens EY hat die heimischen Versicherungsunternehmen verglichen. Dabei zeigten sich deutliche Unterschiede. (Bild: EY) mehr ...
 
11.6.2019 – Die Anzahl der Anbieter ist 2018, trotz einer weiteren Konsolidierung im heimischen Markt, wieder gestiegen, wie Daten der Finanzmarktaufsicht zeigen. mehr ...