VBV-Vorsorgekasse mit neuem Vorstand

8.10.2018 – Andreas Zakostelsky, Generaldirektor der VBV-Gruppe, übernimmt zusätzlich die Funktion des Vorstandsvorsitzenden in der Vorsorgekasse. Darüber hinaus wurde die bisherige Leiterin des Bereichs Veranlagung Michaela Attermeyer in den Vorstand berufen. Martin Vörös beibt Vorstandsmitglied.

Der neue Vorstand der VBV-Vorsorgekasse (Bild: VBV/Tanzer)
Der neue Vorstand der VBV-Vorsorgekasse: Michaela 
Attermeyer, Andreas Zakostelsky und Martin Vörös
(Bild: VBV/Tanzer). Zum Vergrößern Bild anklicken.

Neuer Vorstandsvorsitzender der VBV-Vorsorgekasse ist seit 1. Oktober Andreas Zakostelsky. Er übernimmt die Funktion zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Generaldirektor der VBV-Gruppe.

Zakostelsky wurde 1962 in Australien geboren, hat in Graz die Schule besucht und Jus studiert. Nach seiner Sponsion 1988 startete er in der Raiffeisen-Organisation und war von 2002 bis 2008 Geschäftsführer der Raiffeisen-Kapitalanlage-Gesellschaft.

2008 wechselte er zur Valida Holding, zuerst als Vorstandsvorsitzender und ab 2015 als Sonderbeauftragter. Seit 2016 leitet er die VBV-Gruppe. Darüber hinaus ist er seit 2010 Obmann des Fachverbandes der Pensionskassen.

Zakostelsky war von 2013 bis 2017 auch Nationalratsabgeordneter sowie bis 2016 Obmann des Finanzausschusses und Finanzsprecher der ÖVP. Er ist verheiratet, Vater dreier Kinder und Obmann des Vereins der Steirer in Wien.

Bereichsleiterin nun im Vorstand

Ebenfalls in den Vorstand der VBV-Vorsorgekasse berufen wurde Michaela Attermeyer (51). Seit 2006 hatte sie den Bereich Veranlagung geleitet.

Attermeyer hat an der Wirtschaftsuniversität Wien studiert und startete ihre Berufslaufbahn in einer Vorgängergesellschaft der heutigen VBV-Pensionskasse.

2000 übernahm sie dort die Bereichsleitung Veranlagung und 2005 übergangsweise die Leitung des Bereichs Veranlagungsrisikomanagement. 2006 wechselte sie in die VBV-Pensionskasse, seit 2013 ist sie darüber hinaus Geschäftsführerin der VBV-Asset Service GmbH.

Attermayer wurde im Vorjahr im Rahmen des „Institutional Investor Swiss, German & Austria Summit“ als „Pension Personality of the Year“ der D-A-CH-Region ausgezeichnet.

Unverändert im Vorstand der VBV-Pensionskasse bleibt Martin Vörös.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Pension  · Pensionskasse
 
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
18.5.2018 – Brachliegendes Potenzial in der zweiten Säule und Lösungen, wie es sich heben ließe – das war am Donnerstag Thema bei der Konferenz „Betriebliche Altersvorsorge 2018“. mehr ...
 
21.2.2018 – Drei überbetriebliche Pensionskassen teilten die Siegerplätze bei der Performance 2017 unter sich auf. Das beste Ergebnis lag mehr als vier Mal über der Inflationsrate. mehr ...