Wie „renditestark“ die drei Sparten sind

20.9.2021 – Die Umsatzrendite, also das Verhältnis von Vorsteuergewinn (EGT) zu Prämie betrug im ersten Halbjahr 13,68 Prozent. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2020 ist das fast eine Verdoppelung.

Die Finanzmarktaufsicht (FMA) hat kürzlich Kennzahlen der österreichischen Versicherungswirtschaft zum ersten Halbjahr 2021 veröffentlicht (VersicherungsJournal 16.9.2021), darunter auch solche zum Vorsteuergewinn (Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit, EGT).

Vor allem eines starken Zuwachses im Finanzergebnis ist das EGT im Halbjahresvergleich auf fast das Doppelte (1,35 Milliarden Euro) gestiegen, aber auch das versicherungstechnische Ergebnis in der Lebens- und in der Krankenversicherung hat sich verbessert.

Bei den Prämien legte Schaden/Unfall zu, die Lebensversicherung verzeichnete ein leichtes Minus.

Umsatzrendite fast verdoppelt

Stellt man EGT und Prämienvolumen einander gegenüber, so ergibt sich daraus die „Umsatzrendite“.

Gemessen an dieser Kennzahl, blieb die Schaden/Unfall-Versicherung im ersten Halbjahr 2021 die „stärkste“ Sparte und baute diese Stellung mit 19,95 Prozent noch aus. Der entsprechende Wert in der Krankenversicherung erhöhte sich ebenfalls deutlich, auf 8,48 Prozent.

Die Umsatzrendite der Lebensversicherung drehte wieder ins Positive, sie stieg von –1,90 Prozent im ersten Halbjahr 2020 auf 2,35 Prozent.

Unter dem Strich stand für das erste Halbjahr 2021 eine Umsatzrendite von 13,68 Prozent und damit ein höherer Wert als 2019.

Umsatzrenditen in den Sparten, erste Halbjahre (Daten: FMA, Grafik: VJ/Lampert)
Schlagwörter zu diesem Artikel
Lebensversicherung · Versicherungsaufsicht
 
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
16.9.2021 – Die Finanzmarktaufsicht hat einen neuen Bericht zur Geschäftsentwicklung der Versicherungswirtschaft veröffentlicht. Die Behörde spricht teils von „signifikanten“ Veränderungen. mehr ...
 
2.7.2021 – „Themen, die wir eigentlich längst weghatten“, könnten im Zuge der Überprüfung der IDD neuerlich auf den Tisch kommen. Versicherungsmakler und -vorstände sprachen beim „Zukunftscorner“ über Knackpunkte der bestehenden und einer womöglich kommenden Regulierung. (Bild: Screenshot) mehr ...