Wüstenrot zieht Bilanz über 2020

7.6.2021 – Weniger Prämien in der Lebens- und der Krankenversicherung, aber trotzdem einen höheren Vorsteuergewinn als 2019 meldet die Wüstenrot Versicherung für 2020. Positiv wirkten sich ein Prämien-Plus in Schaden/Unfall, ein günstiger Schadenverlauf und das Finanzergebnis aus.

Die Wüstenrot Versicherungs-AG hat ihren Vorsteuergewinn (Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit, EGT) im Jahr 2020 gegenüber dem Vorjahr um mehr als ein Drittel steigern können, von 34,6 auf 47,94 Millionen Euro.

EGT-Zuwächse gab es sowohl in der Lebens- und der Schaden/Unfall- als auch in der Krankenversicherung. Das geht aus am Freitag veröffentlichten Zahlen des Unternehmens hervor.

Günstiger Schadenverlauf

„Einen wesentlichen Anteil an dieser Entwicklung hatte vor allem ein günstiger Schadenverlauf in der Schaden/Unfall-Versicherung, allen voran in der Kfz-Versicherung, und nicht zuletzt das Ausbleiben größerer Naturereignisse,“ erläutert Marktvorstand Andreas Grünbichler.

Die Combined Ration verbesserte sich deutlich. Sie betrug vor Rückversicherung 87,2 Prozent (2019: 95,7 Prozent), nach Rückversicherung 93,5 Prozent (2019: 99,2 Prozent). Auch mit dem

Und: „Auch 2020 fällt das Finanzergebnis mit einer Rendite von 2,7 Prozent in Anbetracht des schwierigen Marktumfeldes erfolgreich aus“, so Grünbichler.

Lebensversicherung schrumpfte um 2,0 Prozent

Im größten Segment, der Lebensversicherung, erwirtschaftete der Versicherer 242,29 Millionen Euro an verrechneten Prämien, davon 241,84 Millionen Euro im direkten Geschäft.

„In der Lebensversicherung war ein Bestandsrückgang der fondsgebundenen Lebensversicherung erkennbar, der zusammen mit hohen Ablaufleistungen eine Reduktion der verrechneten Prämie gegenüber dem Vorjahr um 2,0 Prozent zur Folge hatte, heißt es dazu im Geschäftsbericht.

Diesem Trend sei „durch einen im September vorgenommenen Produktrelaunch von mehreren Tarifen der kapitalbildenden Lebensversicherung entgegengewirkt“ worden.

Die Zinszusatzrückstellung in der Lebensversicherung, die der Absicherung zukünftiger Garantiezinsen dient, belief sich zum Jahresende 2020 auf insgesamt 110,0 Millionen Euro; sie liege damit um 12,5 Millionen Euro über dem nötigen Mindestbetrag.

Mehr Prämien in Schaden/Unfall-, weniger in Krankenversicherung

Die Schaden/Unfall-Versicherung verzeichnete ein Prämien-Plus von 1,3 Prozent, welches „aus den Produktbereichen Kfz-, Rechtsschutz- und Unfallversicherung stammt“. Das bedeutet ein Volumen von 195,57 Millionen Euro (davon 195,34 Millionen Euro im direkten Geschäft).

Das Prämienaufkommen in der Krankenversicherung schrumpfte geringfügig, um 0,2 Prozent auf 5,425 Millionen Euro.

Wüstenrot Versicherungs-AG: Prämien und Aufwendungen 2020

Kennzahl

2020
in TEUR

+/–
ggü. 2019

Verrechnete Prämien (Gesamtrechnung)

Lebensversicherung

– davon direktes Geschäft

– davon indirektes Geschäft

Schaden/Unfall-Versicherung

– davon direktes Geschäft

– davon indirektes Geschäft

Krankenversicherung (direktes Geschäft)

242.288

241.839

449

195.574

195.341

233

5.425

–2,0 %

–2,0 %

+23,2 %

+1,3 %

+1,4 %

–4,3 %

–0,2 %

Aufwendungen für Versicherungsfälle Gesamtrechnung
inkl. Veränderung der Deckungsrückstellung

Lebensversicherung

– mit Einmalerlag

– mit laufenden Prämien

Schaden/Unfall-Versicherung

Krankenversicherung

244.516

57.553

186.963

109.026

2.514

–22,7 %

+24,8 %

–30,8 %

–12,2 %

–16,9 %

Zum Herunterladen

Der Geschäftsbericht 2020 der Wüstenrot Versicherung kann von der Website des Unternehmens heruntergeladen werden.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Geschäftsbericht  · Kfz-Versicherung · Lebensversicherung · Rechtsschutz · Rückversicherung
 
WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
3.4.2020 – Zürich hat im Vorjahr in Österreich ein leichtes Prämienwachstum verzeichnet. Die Ergebnisse wurden von der Schaden- und Kostenentwicklung beeinflusst, stark verbessert hat sich das Finanzergebnis. (Bild: Zürich) mehr ...
 
12.5.2021 – Die Grazer Wechselseitige hat ihren Geschäftsbericht für 2020 veröffentlicht. Die Corona-Pandemie hat nur geringe Spuren hinterlassen, der Versicherer sieht sich weiterhin auf einem Kurs des stetigen Wachstums. (Bild: Grawe/Ralph König) mehr ...
 
21.8.2020 – Nach einem Verlust im ersten Quartal hat die Uniqa zwischen April und Juni wieder einen Gewinn erwirtschaftet. Im Gesamtjahr müsse „möglicherweise“ aber mit einem negativen Vorsteuerergebnis gerechnet werden, heißt es im Halbjahresbericht. (Bild: Uniqa) mehr ...
WERBUNG