Zeit sparen mit RSS und Website-Beobachtung

15.10.2014 – Auf vielen Internetseiten werden Fachinformationen publiziert. Doch nicht immer werden Newsletter angeboten, um auf dem Laufenden zu bleiben. Dann helfen Werkzeuge wie RSS-Reader oder „Change Detection“.

Ein oft noch unterschätztes Werkzeug der Informationsbeschaffung ist RSS („Really Simple Syndication“). Das System wurde entwickelt, um Nachrichten und andere Web-Inhalte auszutauschen.

Die sogenannten RSS-Feeds, die Internetpräsenzen anbieten, werden mit einem RSS-Reader ausgelesen und auf den eigenen Rechner gebracht.

In dem Lese-Programm erscheinen die Überschriften der Nachrichten sowie ein Überblick über den Inhalt des Textes, ein Link führt weiter zum Volltext. So kann man aktuelle Nachrichten verschiedener Internetseiten überblicken, ohne jede Seite einzeln zu besuchen.

Verschiedene Programme zur Wahl

Eine Übersicht über RSS-Reader findet sich unter diesem Link. Ein empfehlenswertes Werkzeug unter den angebotenen Programmen ist der „FeedDemon“. Eine Lite-Version kann von dieser Seite kostenlos heruntergeladen werden. Eine deutschsprachige Version ist über die Menüoptionen Tools/Options abzurufen.

Nach dem Installieren der Lite-Version kann ein Update auf eine Pro-Version erworben werden, dieses kostet 19,95 US Dollar. Die Pro-Version bietet unter anderem eine Filter-Funktion, mit der nur diejenigen Beiträge hervorgehoben werden, die den vom Benutzer definierten Filterkriterien entsprechen. Diese Funktion ist besonders nützlich bei Feeds, die viele Datensätze liefern, die aber nur vereinzelt die gewünschten Themen ansprechen.

Zum Finden von RSS-Feeds dient zum Beispiel die Seite Rss-verzeichnis.de.

Seiten automatisch beobachten

Obwohl man per E-Mail, RSS, Google-Alerts oder Ähnlichem Unmengen an Informationen bekommt, geht manchmal Wichtiges an einem vorüber. So kommt es zum Beispiel regelmäßig vor, dass Unternehmen ihren neuesten Geschäftsberichte oder Produktneuigkeiten auf ihre Internetseiten stellen, ohne diese Information bekanntzugeben.

In solchen Fällen kann „Changedetection“ helfen. Den kostenlosen Onlinedienst kann man beauftragen, beliebige Internetseiten zu beobachten. Sobald auf einer überwachten Seite eine Änderung stattfindet, wird der Nutzer des Programms informiert. Dabei wird nicht nur gemeldet, dass eine Seite geändert wurde, sondern auch, was genau dort passiert ist.

Der Dienst ist erreichbar unter Changedetection.com.

 
WERBUNG
Autor beim VersicherungsJournal werden

Haben Sie zu einem für unsere Zielgruppe spannenden Thema etwas Wichtiges zu sagen, das bisher noch nicht publiziert wurde? Und können Sie journalistische Texte oder Bücher verfassen?

Dann bewerben Sie sich bei uns als Autor!

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Autorenseite.

WERBUNG