Auf- und Absteiger in fünf Sparten

17.5.2021 – Die Wiener Städtische baut ihre Marktführerschaft in der Lebensversicherung aus, in der Krankenversicherung jagt die Merkur der Städtischen den zweiten Platz hinter der Uniqa ab. Letztere ist klar Erste in der Sparte Unfall. In der Schadenversicherung (inklusive Kfz) halten die beiden größten Anbieter – Uniqa und Generali – auch 2020 ihre Position, beide knapp unter ihrem Niveau von 2019. In der Teilsparte Kfz kann Titelverteidiger Generali den in den Jahren zuvor stark geschrumpften Abstand zur Uniqa wieder etwas vergrößern.

Österreichs Versicherer haben 2020 im direkten Inlandsgeschäft 18,044 Milliarden Euro (+1,5 Prozent gegenüber 2019) an verrechneten Prämien eingenommen. Welches Unternehmen wie viel Anteil daran hatte, haben wir in der Freitag-Ausgabe berichtet (VersicherungsJournal 14.5.2020).

Daten des Versicherungsverbandes (VVO) zeigen auch, wie sich die Marktanteile nach Sparten darstellen. Die folgenden Tabellen enthalten neben den Zahlen für 2020 auch jene für den vorangegangenen Zeitraum bis 2015. So lassen sich längerfristige Trends besser ablesen. Zu beachten ist, dass größere Veränderungen teils auf Fusionen zurückzuführen sind. Entsprechende Anmerkungen finden Sie in den Tabellen.

Außer in der Krankenversicherung sind im Nachfolgenden nur Unternehmen mit mindestens einem Prozent Marktanteil erfasst.

Lebensversicherung

Die Prämiensumme in der Lebensversicherung belief sich 2020 auf 5.399 Millionen Euro (–1,4 Prozent).

Die Wiener Städtische bleibt in diesem Segment Marktführer und kann diese Position sogar abermals mit einem deutlichen Zuwachs von 23,74 auf 24,32 Prozent ausbauen.

Damit vergrößert sich auch die Distanz zur zweitplatzierten Uniqa, die zudem selbst Anteile verliert, nämlich von 17,93 auf 17,57 Prozent.

Über einen kräftigen Zuwachs freuen kann sich die Generali, sie legt von 10,99 auf 11,68 Prozent zu.

Marktanteile in der Lebensversicherung (Top 16 von 2020)

#

Unternehmen

+/–

2020

2019

2018

2017

2016

2015

1.

Wr. Städtische Vers.

+

24,32

23,74

23,13¹

11,56

11,69

11,80

2.

Uniqa Öst. Vers.

17,57

17,93

18,23

18,13

18,07²

5,17

3.

Generali Vers.

+

11,68

10,99

11,01

10,46

10,20³

10,07

4.

Ergo Vers.

7,60

7,96

8,15

7,90

8,94

8,79

5.

Allianz Elem. Leben

6,83

7,01

6,66

6,60

6,46

6,06

6.

Wüstenrot Vers.

4,48

4,51

4,74

4,87

4,70

4,42

7.

Donau Vers.

3,63

3,84

3,64

3,69

3,70

3,31

8.

Bawag P.S.K. Vers.

3,51

3,84

3,78

3,74

3,78

4,18

9.

Helvetia Vers.

+

2,84

2,76

3,27

3,47

3,32

2,00

10.

Öst. Beamtenvers.

2,78

2,83

2,68

2,66

2,66

2,64

11.

Grazer We. Vers.

+

2,72

2,60

2,45

2,30

2,19

1,98

12.

Zürich Vers.

2,40

2,41

2,68

3,41

2,43

2,12

13.

Nürnberger Vers.

+

2,07

1,98

1,91

1,80

1,69

1,58

14.

Oberöst. Vers.

1,92

1,95

1,94

1,91

1,87

2,02

15.

HDI Lebensvers.

+

1,45

1,37

1,29

1,23

1,17

1,06

16.

FWU Life Ins. Austria

1,42

1,53

1,66

1,85

2,01

2,02

Krankenversicherung

In der Krankenversicherung verteilten sich 2.403 Millionen Prämien-Euro (+3,9 Prozent) auf acht Unternehmen. Mit 44,53 Prozent und somit großem Abstand führt die Uniqa die Liste an. Der Wermutstropfen dabei: Der Trend ist seit geraumer Zeit rückläufig: Fünf Jahre zuvor hatte der Platzhirsch noch 47,02 Prozent Marktanteil.

Eine Entwicklung, die sich seit längerem abzeichnete, hat 2020 einen Höhepunkt erreicht: Die Merkur hat sich in den letzten Jahren stetig nach oben gearbeitet – und der Wiener Städtischen nun den zweiten Platz abgenommen. Die Städtische bleibt mit 18,06 Prozent nur marginal unter ihrem 2019er-Wert.

Marktanteile in der Krankenversicherung

#

Unternehmen

+/–

2020

2019

2018

2017

2016

2015

1.

Uniqa Öst. Vers.

44,53

44,92

45,46

46,02

46,61

47,02

2.

Merkur Vers.

+

18,17

18,02

17,45

17,01

16,49

15,99

3.

Wr. Städtische Vers.

18,06

18,07

18,34

18,48

18,75

19,00

4.

Generali Vers.

+

13,79

13,72

13,60

13,48

13,29

13,24

5.

Allianz Elem. Vers.

+

3,84

3,69

3,59

3,47

3,34

3,24

6.

Donau Vers.

+

0,74

0,68

0,62

0,55

0,50

0,45

7.

Muki

0,63

0,67

0,70

0,74

0,76

0,78

8.

Wüstenrot Vers.

0,23

0,24

0,24

0,25

0,26

0,27

Unfallversicherung

Die Unfallversicherung vergrößerte ihr Prämienvolumen um 2,7 Prozent auf 1.195 Millionen. Die größte Scheibe davon hat sich – auch hier mit einigem Abstand – die Uniqa abgeschnitten. Mit 27,49 Prozent war sie fast so dick wie 2019.

Ebenfalls leicht nachgegeben hat die Wiener Städtische (15,26 Prozent), während die Generali (13,78 Prozent) zulegen konnte und die Allianz ihre 9,24 Prozent von 2019 gehalten hat.

Marktanteile in der Unfallversicherung (Top 14 von 2020)

#

Unternehmen

+/–

2020

2019

2018

2017

2016

2015

1.

Uniqa Öst. Vers.

27,49

27,51

27,62

27,66

27,31²

17,29

2.

Wr. Städtische Vers.

15,26

15,30

15,14¹

11,60

11,52

11,40

3.

Generali Vers.

+

13,78

13,56

13,33

13,31

12,97

13,12

4.

Allianz Elem. Vers.

=

9,24

9,24

9,30

9,14

8,72

8,47

5.

Donau Vers.

6,39

6,72

7,07

7,20

7,05

7,07

6.

Zürich Vers.

4,42

4,43

4,45

4,53

4,49

4,53

7.

Helvetia Vers.

+

4,40

4,32

4,24

4,20

4,07

4,03

8.

Wüstenrot Vers.

2,99

3,02

3,03

3,06

2,98

2,87

9.

Grazer We. Vers.

+

2,90

2,82

2,72

2,68

2,58

2,53

10.

Merkur Vers.

2,61

2,69

2,77

2,90

2,96

3,14

11.

Oberöst. Vers.

+

2,42

2,41

2,39

2,35

2,30

2,36

12.

Öst. Beamtenvers.

2,02

2,03

2,04

2,08

2,06

2,08

13.

Niederöst. Vers.

+

1,66

1,62

1,59

1,56

1,53

1,59

14.

Ergo Vers.

=

1,62

1,62

1,61

1,63

1,62

1,64

Schadenversicherung einschließlich Kfz

Die Schadenversicherung (einschließlich Kfz) war vergangenes Jahr 9.047 Millionen Euro schwer (+2,6 Prozent).

Auch hier ist die Uniqa Erste, der Abstand zur Konkurrenz ist hier aber kleiner. Sie liegt mit 16,00 Prozent vor der Generali mit 15,05 Prozent. Für beide bedeutet das einen Rückgang – für die Uniqa einen vergleichsweise größeren, für die Generali einen kleineren.

Anzumerken ist, dass die SK Versicherung 2020 mit der Generali fusionierte; 2019 hatte die SK 0,15 Prozent Marktanteil.

Um mehr als 0,3 Punkte zulegen konnte die Städtische, sie kam auf 13,93 Prozent. Ebenfalls über der Zehn-Prozent-Marke rangiert auf Platz vier die Allianz, die mit 10,37 aber geringfügig verliert.

Marktanteile in der Schadenversicherung inkl. Kfz (Top 17 von 2020)

#

Unternehmen

+/–

2020

2019

2018

2017

2016

2015

1.

Uniqa Öst. Vers.

16,00

16,10

16,37

16,18

16,21¹

13,78

2.

Generali Vers.

15,05²

15,07

15,39

15,65

15,85

15,96

3.

Wr. Städtische Vers.

+

13,93

13,61

13,54

13,82

14,12

14,29

4.

Allianz Elem. Vers.

10,37

10,41

10,65

10,70

10,77

10,76

5.

Donau Vers.

5,96

6,04

6,22

6,30

6,36

6,40

6.

Zürich Vers.

+

5,40

5,39

5,40

5,49

5,54

5,54

7.

Grazer We. Vers.

4,52

4,55

4,53

4,48

4,43

4,34

8.

Oberöst. Vers.

+

3,36

3,34

3,42

3,41

3,42

3,40

9.

Helvetia Vers.

+

3,16

3,06

3,03

2,96

2,95

2,91

10.

Niederöst. Vers.

+

2,99

2,97

3,01

2,99

2,97

2,93

11.

Öst. Hagelvers.

+

1,95

1,80

1,55

1,42

1,25

1,24

12.

HDI Vers.

1,85

1,94

1,98

2,01

2,01

1,99

13.

Wüstenrot Vers.

1,76

1,79

1,86

1,95

2,06

2,09

14.

Vienna Insurance Group AG

+

1,47

1,11

1,01

1,04

1,01

1,12

15.

Tiroler Vers.

=

1,30

1,30

1,32

1,32

1,32

1,30

16.

VAV Vers.

+

1,27

1,18

1,12

1,07

1,07

1,05

17.

Porsche Vers.

+

1,09

1,02

0,93

0,85

0,79

0,75

Kfz-Versicherung

Bleibt noch der Blick auf die Teilsparte Kfz: Hier konnten die Anbieter 3.692 Millionen Euro (+2,8 Prozent) an verrechneten Prämien einfahren.

Für den Löwen brachte 2020 einen Ausbau des Marktanteils: Mit 17,29 Prozent (2019: 17,18) konnte er den Abstand zur zweitplatzierten Uniqa wieder vergrößern, und zwar auf 0,4 Punkte. In den vergangenen Jahren war er stark geschrumpft, 2015 betrug er 4,01 Punkte, 2019 gerade noch 0,14.

Der Vollständigkeit halber sei hier wieder auf die Fusion mit der SK Versicherung mit der Generali hingewiesen; die SK hatte in der Kfz-Sparte 2019 einen Marktanteil von 0,38 Prozent.

Der Anteil der Uniqa verringerte sich von 17,04 auf 16,89 Prozent, Allianz und Wiener Städtische konnten ihre Anteile steigern.

Marktanteile in der Kfz-Versicherung (Top 16 von 2020)

#

Unternehmen

+/–

2020

2019

2018

2017

2016

2015

1.

Generali Vers.

+

17,29¹

17,18

17,29

17,38

17,54

17,83

2.

Uniqa Öst. Vers.

16,89

17,04

17,05

17,00

16,82²

13,82

3.

Allianz Elem. Vers.

+

12,61

12,57

12,74

12,89

12,95

13,02

4.

Wr. Städtische Vers.

+

10,98

10,74

10,84

11,09

11,33

11,41

5.

Donau Vers.

6,17

6,46

6,78

6,88

6,89

7,02

6.

Zürich Vers.

5,61

5,66

5,79

5,98

6,31

6,52

7.

Grazer We. Vers.

+

4,81

4,80

4,78

4,71

4,63

4,53

8.

Helvetia Vers.

+

3,52

3,40

3,37

3,28

3,27

3,28

9.

Oberöst. Vers.

+

3,31

3,24

3,25

3,24

3,23

3,23

10.

HDI Vers.

2,66

2,71

2,73

2,76

2,67

2,65

11.

Porsche Vers.

+

2,53

2,31

2,04

1,80

1,63

1,57

12.

Niederöst. Vers.

+

2,44

2,42

2,40

2,42

2,41

2,38

13.

Wüstenrot Vers.

=

2,43

2,43

2,49

2,63

2,80

2,90

14.

VAV Vers.

+

2,13

1,98

1,87

1,80

1,79

1,79

15.

Muki

1,91

2,01

2,01

1,88

1,65

1,27

16.

Garanta Vers.

+

1,07

1,04

1,01

0,95

0,93

0,89

Schlagwörter zu diesem Artikel
Kfz-Versicherung · Lebensversicherung · Ranking
 
WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
13.5.2020 – Wie sich die Marktanteile in der Lebens-, Kranken-, Unfall-, Schaden- und Kfz-Versicherung verschoben haben: Ein Blick auf die Sparten und die Trends seit 2015. mehr ...
 
4.6.2019 – Versicherungsmakler wurden gefragt, wie sich ihr Geschäft in der Gewerbeversicherung, der betrieblichen Altersvorsorge und der Landwirtschaftsversicherung mit einzelnen Anbietern voraussichtlich entwickeln wird. (Bild: ÖVM/Wissma) mehr ...
WERBUNG