Bundesgremium der Agenten hat sich neu konstituiert

19.11.2020 – Horst Grandits ist als Bundesobmann der Versicherungsagenten bestätigt worden, Helmut Emberger und Karlheinz Hödl fungieren als Stellvertreter. Inhaltliche Schwerpunkte für die Arbeit der kommenden Jahre sollen Digitalisierung und Weiterbildung sein.

Der neue Bundesgremialausschuss der Versicherungsagenten mit Bundesgremialobmann Horst Grandits (letzte Reihe, Mitte) und dessen Stellvertretern Helmut Emberger (letzte Reihe, Zweiter von links) und Karlheinz Hödl (letzte Reiche, Zweiter von rechts) (Bild: Wolfgang Fuchs)
Der neue Bundesgremialausschuss der Versicherungsagenten mit Bundesgremialobmann Horst Grandits (letzte Reihe, Mitte) und dessen Stellvertretern Helmut Emberger (letzte Reihe, Zweiter von links) und Karlheinz Hödl (letzte Reihe, Zweiter von rechts) (Bild: Wolfgang Fuchs). Zum Vergrößern Bild anklicken.

Nach der Wirtschaftskammer-Wahl hat sich nun auch das Bundesgremium der Versicherungsagenten für die neue fünfjährige Funktionsperiode konstituiert.

Der bisherige Obmann des Bundesgremiums, Horst Grandits, ist in dieser Funktion bestätigt worden. Er geht damit in seine zweite Amtszeit, nachdem er die Position 2015 von Peter Salek übernommen hatte (VersicherungsJournal 17.6.2015). Grandits ist außerdem Obmann des Landesgremiums Niederösterreich.

Zu stellvertretenden Obmännern des Bundesgremiums wurden Helmut Emberger aus Tirol, und Karlheinz Hödl, der auch Obmann der steirischen Versicherungsagenturen ist, gewählt.

Schwerpunkte: Digitalisierung …

In den kommenden Jahren will Grandits seine Schwerpunkte auf die Themen Digitalisierung und Weiterbildung legen.

„Wir sehen die Herausforderungen durch Corona auch als Chance, neue Möglichkeiten zu etablieren“, sagt der wiedergewählte Obmann des Bundesgremiums.

„Es kristallisiert sich immer mehr heraus, dass die Nutzung digitaler Technik gerade für Versicherungsagenturen eine Erweiterung ihres Spektrums bedeutet“, so Grandits.

Mit Video- und Telefonkonferenzen sowie einer verstärkten Nutzung von E-Mail seien die Versicherungsagenturen während des ersten Lockdowns in der Lage gewesen, ihre Leistungen weiterhin anzubieten.

… und Weiterbildung

Wie es in einer Mitteilung des Bundesgremiums vom Mittwoch weiter heißt, habe man in den Landesgremien während des ersten Lockdowns verstärkt auf Webinare und Online-Workshops gesetzt.

Der Zulauf sei „überwältigend“ gewesen: „In einigen Bundesländern hatten wir mehr als 50 Prozent mehr Teilnehmer als im Vorjahr, obwohl es ausschließlich Online-Angebote gab“, berichtet Emberger.

Hödl ergänzt: „Wir werden weiterhin auf Online-Angebote setzen, auch wenn die Präsenzseminare wieder möglich sind.“

Schlagwörter zu diesem Artikel
Ausbildung · Digitalisierung · Versicherungsvertreter
 
WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
23.12.2019 – Ein Resümee über das vergangene Jahr und ein Ausblick auf das kommende: Wir haben Spitzenvertreter von Maklern, Agenten und Versicherungswirtschaft um ihre Einschätzung gebeten. mehr ...
 
20.12.2019 – Schlussrunde: Im letzten Teil unseres Jahresrückblicks haben wir wichtige Ereignisse von September bis Dezember zusammengefasst. mehr ...
 
21.12.2018 – Ein Resümee über das vergangene Jahr und ein Ausblick auf das kommende: Wir haben Spitzenvertreter von Maklern, Agenten und Versicherungswirtschaft um ihre Einschätzung gebeten. mehr ...
WERBUNG