Das war 2021 – Teil 1

20.12.2021 – Im ersten Teil unseres Jahresrückblicks lassen wir die Monate Jänner bis April Revue passieren.

Anmerkung: Die jeweils am Ende angegebenen Termine geben die Erscheinungstermine der zugehörigen Artikel an und sind mit diesen verlinkt.

JÄNNER

  • Nach Daten des VVO haben Österreichs Versicherer 2020 insgesamt 18,04 Milliarden Euro an verrechneten Prämien erwirtschaftet, im Jahresvergleich ein Plus von 1,5 Prozent. → 14.5.
  • Personalia: Robert Lasshofer folgt auf Kurt Svoboda als VVO-Präsident. Ralph Müller übernimmt von Lasshofer den Chefsessel in der Wiener Städtischen. In der Oberösterreichischen Versicherung löst Othmar Nagl Josef Stockinger als Generaldirektor ab. → 11.1.
  • Erste/Städtische-Umfrage: Ein Viertel der Österreicher legte wegen Corona weniger Geld für Pensions- und Gesundheitsvorsorge zur Seite, 12 Prozent haben bei Vorsorge und Versicherungen Ausgaben reduziert oder dies versucht. 15 Prozent haben einen geplanten Abschluss eines Vorsorgeprodukts wegen Corona verschoben. → 20.1.
  • Der Global Risks Report 2021 des Weltwirtschaftsforums sieht für die kommenden zehn Jahre Extremwetterereignisse und ein Scheitern der Klimaschutzbemühungen als wahrscheinlichste Risiken, Infektionskrankheiten und ein Scheitern im Klimaschutz als jene mit den größten Auswirkungen. → 21.1.
  • Laut dem Allianz Risk Barometer 2021 stufen Unternehmen vor allem Betriebsunterbrechung, Cybervorfälle und Pandemie als besonders bedrohliche Risiken ein. → 25.1.
  • Laut aktueller Erste-Umfrage nehmen 27 Prozent der Österreicher negative Effekte der Krise auf ihre Finanzen wahr. Knapp drei Viertel haben nach eigenen Angaben finanzielle Ressourcen, davon die Hälfte für bis zu ein Jahr oder länger. → 27.1.
  • Ergo steigt in die Krankenversicherung ein, und zwar mit Zahnersatz und Sonderklasse nach Unfall. Sie will sich in der Sparte als Nischenplayer positionieren. → 29.1.
  • Die Pandemie habe Defizite in der Klarheit von Versicherungsverträgen und Bedingungen verdeutlicht, meint die EU-Versicherungsaufsicht Eiopa in einem Bericht über Trends im Konsumentenmarkt. Die Krise könnte auch die Risiken im Fondspolizzen-Segment erhöhen. → 1.2.
  • Die EU-Kommission ortet Handlungsbedarf in Europas Altersvorsorge. Ein neues Papier schreibt dabei Zusatzrenten eine Rolle zu. → 3.2.

FEBRUAR

  • Der Versicherer-Dachverband Insurance Europe positioniert sich für die IDD-Review: Er plädiert dafür, manche Auflagen herunterzuschrauben, etwa bei Wünsche- und Bedürfnis-Test, Offenlegungs- und Dokumentationspflichten sowie Informationsumfang. → 5.2.
  • Die Vergleichsplattform Durchblicker erweitert ihr Vergleichsportfolio um Krankenversicherungen. → 12.2.
  • Die VIG-Beteiligungsgesellschaft Viveca beteiligt sich mit einem „einstelligen Euro-Millionenbetrag“ am Venture-Capital-Fonds IST Cube (Euveca); dessen Fokus liegt auf der Frühfinanzierung von Startups in Wissenschaft, Technik und Technologie. → 15.2.
  • Die Gesellschaft für Verbraucherstudien (ÖGVS) ist gemeinsam mit „News“ der Zufriedenheit der Kunden mit Unternehmen und Branchen nachgegangen. → 24.2.
  • Fachverband der Versicherungsmakler, ÖVM und VÖVM melden, dass bei den Gesprächen über Art und Weise der Zusammenarbeit mit Maklern mit acht Versicherern – Arag, D.A.S., Generali, Niederösterreichische, Nürnberger, Roland Rechtsschutz, Tiroler, Wüstenrot – positive Resultate erzielt wurden. → 26.2.

MÄRZ

  • Videoberatung ist in Versicherungs- und Finanzangelegenheiten mehr „Ausweichlösung“ als Wunschkanal, geht aus einer Umfrage von Telemark Marketing hervor. → 2.3.
  • Finanzminister Gernot Blümel kündigt eine nationale Finanzbildungsstrategie an. Sie soll auf bereits bestehenden Initiativen aufbauen. Ziel könnte ein „Financial-Literacy-Führerschein“ sein. → 2.3.
  • WKÖ-Mitgliederstatistik: Per Jahresende 2020 hatten die neun Fachgruppen der Versicherungsmakler insgesamt 4.006 aktive Mitglieder, um 0,45 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. → 5.3. Aktive Versicherungsagenten gab es 9.643, um 6,3 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. → 8.3.
  • Nachhaltigkeit: Seit 10. März ist die „Offenlegungsverordnung“ anzuwenden. → 12.3. Der Fachverband der Versicherungsmakler hat dazu einen Behelf aufgelegt. → 1.3.
  • Nachhaltigkeit: Die Vienna Insurance Group tritt dem UN Global Compact bei. → 23.3.
  • 76 Prozent der österreichweit Befragten befürworten in einer von Market für den Fachverband der Pensionskassen durchgeführten Umfrage einen Ausbau des Systems betrieblicher Zusatzpensionen.23.3.
  • Corona-Krise: Der Fachverband der Versicherungsmakler fordert Steuererleichterungen für Unternehmen, denen negative finanzielle Folgen der Krise erst mit zeitlicher Verzögerung drohen. → 22.3.
  • Ein weiterer Schritt zum paneuropäischen Pensionsprodukt „Pepp“: Eine neue Verordnung konkretisiert unter anderem Aussehen und Bereitstellung der Kundeninformation. → 24.3.
  • Auf mehr als 200 Milliarden US-Dollar beziffert Swiss Re die (zumeist Natur-)Katastrophenschäden 2020; eine Zunahme gegenüber 2019, aber ein Wert noch unter dem Schnitt der letzten zehn Jahre. → 31.3.
  • Die Vienna Insurance Group beteiligt sich gemeinsam mit Ideal Versicherung, Prismalife und Provinzial an der neu gegründeten Investmentgesellschaft Venpace, die Startups finanziell unterstützen soll. → 31.3.

APRIL

  • IDD-Anwendungshilfe: Die Eiopa hat ein „Single Rulebook“ veröffentlicht. Es soll zu einer konsistenten Anwendung der Versicherungsvertriebsrichtlinie in der EU beitragen. → 9.4.
  • Die Rechtsservice- und Schlichtungsstelle der Versicherungsmakler verzeichnete 2020 einen Höchststand an Schlichtungsanträgen und spricht von einer Zunahme um mehr als ein Drittel gegenüber 2019. 138 neue Anträge wurden eingebracht. → 9.4.
  • Neugründungen: 2020 sind laut WKÖ 950 neue Versicherungsagenturen und 99 neue Versicherungsmakler-Unternehmen entstanden (vorläufige Daten). → 12.4.
  • Der neue VVO-Präsident Robert Lasshofer im Interview mit dem VersicherungsJournal: Die Zeit ist noch nicht reif für eine „IDD 2“; für den 4-Prozent-Steuersatz in der Lebensversicherung fordert er eine Halbierung, für die Zukunftsvorsorge eine Verdoppelung der staatlichen Förderung. → 15.4.
  • VKI und FWU legen ihren Rechtsstreit zum „ewigen Rücktrittsrecht“ mit einem Vergleich bei. → 16.4.
  • Das Insurtech Clark zieht Bilanz: Nach dem ersten Geschäftsjahr in Österreich habe man über 10.000 Kunden und 25.000 Verträge im Bestand. → 16.4.
  • Das Angebot an Online-Abschlussmöglichkeiten wird in Zukunft zwar steigen, die Pandemie ist aber kein Motor für den Online-Versicherungsvertrieb, lautet ein Ergebnis einer Analyse von FMVÖ und Telemark Marketing.22.4. Die Vorstellungen über die künftige Arbeitsplatzgestaltung gehen bei den Instituten um Bank- und Versicherungssektor offenbar auseinander. → 23.4.
  • Market hat die „Markenstärke“ von Versicherungen untersucht. Die besten Werte erzielten in der Umfrage Uniqa, Generali und Städtische. → 30.4.
  • Die Merkur ist neuer Partner der Santander Consumer Bank. In deren Filialen sind Kranken- und Unfallversicherungen sowie die „Lebensstandard-Vorsorge“ erhältlich. → 3.5.
 
WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
22.12.2021 – Zum Jahresausklang haben wir drei Interessenvertreter um ihr Resümee zum Jahr 2021 und ihren Ausblick auf 2022 gebeten. mehr ...
 
19.12.2019 – Jahresrückblick: Das mittlere Jahresdrittel wartete unter anderem mit „rechtlichem Feinschliff“ auf. mehr ...
 
18.12.2019 – Im ersten Teil unseres Jahresrückblicks lassen wir das erste Drittel des Versicherungsjahres 2019 Revue passieren. mehr ...