WERBUNG

Landwirtschaft drohen neue Dürreschäden

26.4.2019

Mangelnde Niederschläge und Hitze haben 2018 in der heimischen Landwirtschaft einen Schaden von 230 Millionen Euro verursacht. Die Österreichische Hagelversicherung VVaG sieht Anzeichen dafür, dass auch das laufende Jahr ähnlich warm und trocken wird und erneut Schäden zu befürchten seien.

In Österreich hat es zuletzt zu wenig geregnet (Quelle: Hagelversicherung)
In Österreich hat es zuletzt zu wenig geregnet
(Quelle: Hagelversicherung). Zum Vergrößern
Bild anklicken.

Vor allem im Norden und Osten Österreichs habe die Landwirtschaft in den vergangenen Wochen unter ausbleibenden Niederschlägen und frühsommerlichen Temperaturen gelitten.

So seien in Teilen Niederösterreichs und des Burgenlandes nur 25 bis 50 Prozent der durchschnittlichen Regenmenge der letzten zehn Jahre verzeichnet worden.

Bereits jetzt seien Wintergetreide und junge ausgebrachte Pflanzen betroffen, so die Hagelversicherung. Sollte die trockene Witterung in den kommenden Wochen anhalten, könnten sich die Dürreschäden des Vorjahres wiederholen oder sogar übertroffen werden.

 
WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm