Umfrage zum Fernabsatz von Finanzdienstleistungen

11.4.2019

Die EU-Kommission hat eine öffentliche Online-Umfrage zur Richtlinie über den Fernabsatz von Finanzdienstleistungen gestartet. Die Richtlinie dient dazu, den freien Verkehr von Finanzdienstleistungen zu gewährleisten, stammt aber aus dem Jahr 2002.

Mit der insgesamt knapp 30 Fragen umfassenden Konsultation will die Kommission deshalb eruieren, ob die Richtlinie angesichts der zwischenzeitlich eingetretenen Marktentwicklungen noch zweckmäßig ist. Sie besteht aus zwei Fragebögen: Teil 1 richtet sich an die allgemeine Öffentlichkeit, Teil 2 an andere Interessenträger wie Branchenakteure, Verbände und Behörden.

Die Ergebnisse sollen helfen, „die Kohärenz, Wirksamkeit, Effizienz, Relevanz und den EU-Mehrwert der Richtlinie zu bewerten“. Die Kommission will die Ergebnisse spätestens Ende 2019 veröffentlichen.

Nähere Informationen und den Link zur Umfrage – sie läuft bis 2. Juli – finden Sie auf einer gesonderten Webseite der Kommission.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Marktforschung
 
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm