Eine Selbsteinschätzung in Sachen Versicherung

13.7.2020 – Die Wichtigkeit von, die Informiertheit über und das Interesse an Versicherungen waren ebenso wie die Kenntnis des eigenen Versicherungsportfolios Gegenstand einer österreichweiten Umfrage unter rund 1.000 Personen. (Bild: Lampert)

Die große Mehrheit der Bevölkerung kann sich der Aussage „Ich halte Versicherungen für sehr wichtig“ anschließen: 20 Prozent stimmten ihr „voll und ganz“, weitere 50 Prozent „eher“ zu. Das besagt jedenfalls eine Umfrage, die die Clark GmbH zusammen mit dem Marktforschungsinstitut Yougov durchgeführt hat.

Umgekehrt sind nur zwei Prozent restlos überzeugt, dass man auch ohne Versicherungen „sehr gut durch ’s Leben kommt“, weitere zwölf Prozent sehen das „eher“ auch so. Die Umfrage unter 1.015 Personen ist laut Clark repräsentativ für die österreichische Bevölkerung ab einem Alter von 18 Jahren.

Wichtigkeit von Versicherungen (Daten: Clark/Yougov, Grafik: Lampert)

Mehrheit sieht sich genug informiert und bezeichnet sich als interessiert

Für ausreichend über das Thema Versicherung informiert hält sich eine Mehrheit von an die 60 Prozent. Etwa jeder Sechste hegt demgegenüber mehr oder weniger große Zweifel am eigenen Wissensstand.

14 Prozent antworten auf eine entsprechende Frage, dass ihr Versicherungsschutz sie „sehr interessiert“, weitere 48 Prozent unterschreiben diese Aussage zumindest „eher“. Jeder Achte zeigt sich hingegen nicht allzu interessiert.

Informationsstand zu und Interesse an Versicherungen (Daten: Clark/Yougov, Grafik: Lampert)

Kenntnis und Bewertung des eigenen Versicherungsportfolios

Wie gut sind die Befragten mit ihrem Versicherungsbestand vertraut? 34 Prozent sagen, dass sie einen „genauen Überblick“ über ihre Versicherungen haben, weitere 41 Prozent sagen, dass dies für sie „eher“ zutrifft.

Die genauen Leistungen ihrer Versicherungsverträge kennt, jedenfalls laut Selbsteinschätzung, knapp die Hälfte gut oder sehr gut. Etwa ein Viertel räumt ein, hier Wissenslücken zu haben.

Unter dem Strich fühlen sich zwei Drittel für gut abgesichert. Ein gutes Zehntel betrachtet sich eher oder gar nicht als gut abgesichert.

Das eigene Versicherungsportfolio (Daten: Clark/Yougov, Grafik: Lampert)
Schlagwörter zu diesem Artikel
Marktforschung
 
WERBUNG
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
13.8.2020 – Wie steht es um die Bereitschaft der Kunden, ihren Makler weiterzuempfehlen? Wie bewerten sie das Preis-Leistungs-Verhältnis? Wie wird das letzte Beratungsgespräch beurteilt? Gut 1.800 Maklerkunden gaben dazu Auskunft. (Bild: Telemark Marketing) mehr ...
 
13.8.2020 – Das jedenfalls besagen Ergebnisse einer Umfrage, die am Mittwoch veröffentlicht worden sind. Gefragt wurde auch, welche Risiken in nächster Zeit erwartet werden und wogegen man sich gerne schützen würde. mehr ...