FMA kritisiert intransparenten Cyberversicherungsmarkt

3.12.2018

Die Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) kritisiert, dass sich der heimische Cyberversicherungsmarkt aktuell noch eher intransparent darstelle. Es gebe zum einen gravierende Unterschiede in den Begriffsdefinitionen, was eine Cyberversicherung ist. Zum anderen sei auch deren Leistungsspektrum relativ heterogen und schwer vergleichbar.

Trotzdem haben die verrechneten Cyberversicherungsprämien in Österreich 2017 um 190 Prozent auf 425.000 Euro zugenommen – damit machen sie freilich weiterhin einen sehr kleinen Anteil des gesamten österreichischen Prämienvolumens von rund 17 Milliarden Euro aus.

Laut FMA befinden sich Anbieter in diesem zunehmend wettbewerbsintensiven Markt bei der Entscheidung, Cyberversicherungsprodukte zu offerieren, in einem „Spannungsfeld“ zwischen der Nutzung von „Erstanbietervorteilen“ zur schnellen Gewinnung von Marktanteilen und dem Anspruch der risikoadäquaten Prämienkalkulation.

Da umfassende Erfahrungswerte – wegen hoher Dunkelziffer – fehlen, sei eine „angemessene“ Prämienbestimmung noch „herausfordernd“. Es bestehe ein nicht zu unterschätzendes Risiko einer zu niedrigen Bepreisung, warnt die FMA daher.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Cyberversicherung · Versicherungsaufsicht
 
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm