Lebensversicherung: So viel wird rückgekauft

17.9.2018 – Mit 394 Millionen Euro war das zweite Quartal 2018 das „rückkaufsärmste“ der vergangenen vier Jahre. Der Halbjahreswert lag 2016 noch bei 1,15 Milliarden Euro, aktuell ist er um ein Viertel niedriger. Die Rückkaufquote selbst ist derzeit mit 25,0 Prozent ziemlich stabil; im Vergleich aller ersten Halbjahre seit 2011 liegt sie im Mittelfeld.

Österreichs Versicherungsunternehmen verzeichneten laut Finanzmarktaufsicht (FMA) im ersten Halbjahr 2018 Aufwendungen für Versicherungsfälle im Umfang von 7,01 Milliarden Euro (VersicherungsJournal 11.9.2018).

Das kleinste Stück vom Ausgabenkuchen entfiel mit 0,76 Milliarden auf die Krankenversicherung (+3,62 Prozent). Weitaus größer war freilich der Anteil der Sparte Schaden/Unfall (2,80 Milliarden Euro; –0,13 Prozent).

Den mit Abstand größten Posten bildete aber die Lebensversicherung mit 3,45 Milliarden Euro (–6,4 Prozent), also rund die Hälfte aller Aufwendungen.

Rückkaufquote recht konstant bei einem Viertel

Die Statistiken der FMA geben auch Auskunft darüber, wie viel von den Aufwendungen in der Lebensversicherung auf Rückkäufe zurückzuführen ist.

Im ersten Halbjahr 2018 waren das 863 Millionen Euro oder ein Viertel der Aufwendungen. Verglichen mit dem Halbjahreswert 2017, ist das eine Verringerung der Rückkäufe um 6,7 Prozent und ein minimaler Rückgang des Rückkaufsanteils von 25,1 auf 25,0 Prozent.

In einer 2011 beginnenden Zeitleiste hält sich das erste Halbjahr 2018 ungefähr im Mittelfeld, sowohl gemessen an absoluten als auch relativen Rückkaufszahlen.

Am höchsten war der absolute Rückkaufswert in diesem Zeitraum mit 1,15 Milliarden Euro im ersten Halbjahr 2016. Der prozentuelle Anteil war im ersten Halbjahr 2012 mit 28,0 Prozent am größten.

Lebensversicherung: Aufwendungen und Rückkäufe 2011 bis 2018, jeweils zur Jahresmitte (Daten: FMA, Grafik: Lampert)

Quote seit drei Quartalen rückläufig

Wenn man die Daten nach Quartalen seit der Jahresmitte 2014 „aufsplittert“, so reicht die Spanne der Volumina von einem Höchstwert von 691 Millionen Euro im ersten Quartal 2016 bis zum niedrigsten Wert von 394 Millionen Euro, welcher im zweiten Quartal 2019 registriert wurde.

Betrachtet man wiederum die Anteile der Rückkäufe an den Aufwendungen, so war seit Mitte 2014 das dritte Quartal 2017 jenes mit dem dritthöchsten Anteil (29,5 Prozent).

Seither sank er durchgehend und lag zuletzt bei 23,6 Prozent im zweiten Quartal 2018 – das ist im Beobachtungszeitraum wiederum ein Wert im Mittelfeld; den niedrigsten wies mit 17,2 Prozent das vierte Quartal 2014 auf.

Lebensversicherung: Aufwendungen und Rückkäufe Mitte 2014 bis Mitte 2018, Quartalswerte (Daten: FMA, Grafik: Lampert)

Leserbriefe zum Artikel:

Rudolf Mittendorfer - Ein seltsamer, unbekömmlicher Cocktail. mehr ...

Schlagwörter zu diesem Artikel
Lebensversicherung · Versicherungsaufsicht
 
WERBUNG
WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
11.10.2018 – Wir haben die EGTs der heimischen Versicherungswirtschaft in den vergangenen ersten Halbjahren unter die Lupe genommen. Im direkten Vergleich schwächelt 2018; es gibt aber auch eine gute Nachricht. mehr ...
 
28.9.2018 – Ab Oktober gilt eine neue Verordnung für Informationspflichten in der Lebensversicherung. Daneben wurde die Verordnung für die Krankenversicherung angepasst. mehr ...