Neue Lebensversicherung der Continentale

1.3.2019 – Die Continentale Assekuranz Service GmbH stellte eine neue fondsgebundene Lebensversicherung vor: Über Freiheit bei Einzahlung, Anlage sowie Auszahlung sei es das Ziel, optimale Flexibilität zu gewähren. Das für den österreichischen Markt konzipierte Produkt bietet unter anderem Möglichkeiten für Einmalerläge und Sonderzahlungen.

Die Continentale Assekuranz Service GmbH bietet ab sofort eine für den österreichischen Markt konzipierte, flexible Fonds-Rente an. Damit seien nun Einmalerläge und Sonderzahlungen möglich, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der Einstieg ist über einen monatlichen Betrag ab 25 Euro oder einen Einmalerlag von mindestens 3.000 Euro möglich. In letzterem Falle besteht die Möglichkeit, drei Jahre lang zunächst in risikoarmen Fonds anzulegen, bis in die gewählten Zielfonds umgeschichtet wird.

Ab zehn Jahre vor Ablauf oder Rentenbeginn tritt dann optional das Ablaufmanagement in Kraft: Die Gewinne werden strukturiert in weniger riskante Fonds umgelegt, um sie zu stabilisieren. Wie lange und wohin stehe dem Kunden dabei frei, Änderungen seien jederzeit möglich.

Modell bietet Freiheiten in den Details

Bei der Anlage kann der Versicherungsnehmer zehn Fonds wählen. Zur Verfügung stehen mehr als 80 Fonds sowie sechs Depots mit unterschiedlichen Strategien, darunter exklusive Fonds, auf die es sonst keinen Zugriff gebe, so die Continentale.

Bis zu sechs Mal im Jahr kann der Kunde dann kostenlos das Guthaben in andere Investmentfonds umschichten (shiften) sowie die Fondsaufteilung ändern (switchen).

Der Beitrag ist jährlich um drei bis zehn Prozent steigerbar, zusätzlich kann jährlich bis zu sechs Mal ein Betrag von mindestens 250 Euro auf insgesamt bis zu 20.000 Euro eingezahlt werden.

Viermal jährlich sind Entnahmen ab tausend Euro möglich. Bei Einmaleinzahlung dürfen diese innerhalb der ersten 15 Jahre aber 25 Prozent der ursprünglichen Versicherungssumme nicht übersteigen.

Die Auszahlung der Rente

Die Rente ist bei Einmaleinzahlung ab dem dritten, beim Beitragsmodell ab dem sechsten Versicherungsjahr abrufbar.

Bis zu einem Alter von 85 Jahren ist es möglich, den Rentenbeginn hinauszuschieben. Zum Rentenbeginn werden dann Rente und Kapital kombiniert. Von diesem Zeitpunkt an verspricht die Continentale eine „100 % garantierte lebenslange Rente“.

Via Überschussbeteiligung erhöhe sich die garantierte Rente noch in der Rentenphase. Dabei ist zwischen steigender, teildynamischer, flexibler sowie fallender Gewinnrente zu wählen. Bei ersterer ist eine jährliche Erhöhung von bis zu zwei Prozent einschließbar.

Maßnahmen zur Sicherung

Ab dem vierten Versicherungsjahr gebe es im Falle von Zahlungsschwierigkeiten Unterstützung: Die zu zahlende Prämie kann herabgesetzt, gestundet oder bis zu sechs Monate unterbrochen werden.

Bei Vertragsbeginn zugesagte Garantien gelten auch für Sonderzahlungen, Beitragserhöhungen, Dynamik und Nachversicherungen, so die Continentale. Die Summe aller Sonderzahlungen dürfe hierbei die ursprüngliche Versicherungssumme nicht überschreiten.

Zusätzliche Bausteine

Eine Hinterbliebenenabsicherung kann optional vor Rentenbeginn in Höhe des Vertragsguthabens oder als Beitragsrückgewähr in Höhe der bezahlten Beiträge vereinbart werden. Nach Antritt sind eine Rentengarantiezeit bis zum Alter von 92 Jahren sowie eine Rückerstattung des verbliebenen Verrentungskapitals möglich.

Darüber hinaus können Zusatzvorsorgen für den Fall von Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit inkludiert werden. Diese realisieren sich als Beitragsbefreiung oder einfach als Rente.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Erwerbsunfähigkeit · Fondspolicen · Investmentfonds · Lebensversicherung · Rente  · Risikoleben · Strategie
 
WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
11.9.2017 – Neues Motto, neues Marketing und ein neues, ungezillmertes Produkt mit neun Provisionsvarianten: Der Versicherer hat seinen Marktauftritt überarbeitet. (Bild: HDI Leben) mehr ...
 
6.10.2016 – Der „Performance Plan“ richtet sich an Kunden, „die sich wieder verstärkt für Produkte interessieren, die höhere Renditen ermöglichen“. mehr ...
 
18.1.2017 – Das Produkt soll eine Partizipation am Aktienmarkt „mit reduziertem Risiko“ ermöglichen. mehr ...
 
23.12.2016 – 28 Versicherungsvorstände sprechen in einer Umfrage über die größten Herausforderungen des ausklingenden und die wichtigsten Themen des kommenden Jahres. mehr ...