ÖBV bringt neue „Lebensvorsorge“ auf den Markt

10.2.2020 – Die Österreichische Beamtenversicherung hat ihr Vorsorge-Portfolio neu aufgestellt. Der Verkauf ist vor kurzem gestartet.

Ein neues Produktportfolio im Vorsorgebereich hat die Österreichische Beamtenversicherung VVaG seit wenigen Tagen im Verkauf. Unter den Stichworten „Lebensvorsorge“ und „Pensionsvorsorge“ wird eine Reihe von „Hauptversicherungen“ und Zusatzbausteinen angeboten.

Neben der klassischen Lebensversicherung werde erstmals auch ein Hybridprodukt verkauft. Dieses als „Kombivorsorge“ bezeichnete Produkt setzt sich aus einer klassischen und einer Fonds-Veranlagung zusammen.

Eine reine fondsgebundene Lebensversicherung ist unter der Bezeichnung „Fondsvorsorge“ erhältlich.

Weitere Versicherungen

Weitere Bestandteile des Programms sind eine Risikoversicherung (Ablebensversicherung), eine „Kinder- und Jugendvorsorge“ (in Gestalt einer klassischen Lebensversicherung) und eine Begräbniskostenvorsorge.

Unter dem Sammelbegriff „Pensionsvorsorge“ werden außerdem eine Rentenversicherung („Rentenvorsorge“) und eine prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge vertrieben.

Kombinierbar mit Zusatzbausteien

Zusatzbausteine stehen je nach Produkt in unterschiedlichem Umfang zur Verfügung. Bei der „klassischen Lebensvorsorge“ zum Beispiel sind es die folgenden:

  • „Ableben“ sowie „Unfalltod“: beide zur Absicherung der Hinterbliebenen bzw. zur Kreditbesicherung;
  • „Schwere Krankheit“: Zusatzversicherung für Fälle von bösartigem Krebs, zerebrovaskulärem Insult (Schlaganfall, Apoplex), Herzinfarkt, chronischem Nierenversagen, Querschnittslähmung, Verlust des Sehvermögens durch Krankheit oder Unfall auf beiden Augen, ebenso für Fälle einer Bypass-Operation der Koronararterien oder einer Organtransplantation;
  • Beitragsübernahme bei Berufsunfähigkeit und
  • „Beitragsübernahme Plus“ bei längerer Arbeitsunfähigkeit, Pflegebedürftigkeit ab Pflegestufe 3 oder dauernder unfallbedingter Invalidität ab 35 Prozent Invaliditätsgrad.

Weiterführende Information

Nähere Produktinformationen hat die ÖBV online bereitgestellt. Informationen über die Produkte zur „Lebensvorsorge“ sind unter diesem Link direkt abrufbar, jene zur „Pensionsvorsorge“ (Rentenvorsorge, Zukunftsvorsorge) unter diesem Link.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Berufsunfähigkeit · Darlehen · Fondspolicen · Invalidität · Lebensversicherung · Risikoleben · Verkauf · Zukunftsvorsorge
 
WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
20.12.2013 – Wir haben uns in der Versicherungswirtschaft umgehört und um ihre Prognose für 2014 gebeten. 17 Unternehmen haben uns gesagt, wo sie Trends sehen und wo sie Schwerpunkte setzen wollen. mehr ...
 
7.9.2016 – Rund 1.000 Lebensversicherungs-Verträge hat der VKI bislang geprüft, am Dienstag hat er die Ergebnisse vorgelegt und Fallbeispiele präsentiert. Mit einem neuen Rechner will er den Versicherten zusätzliche Orientierung verschaffen. Der VVO wandte sich in einer Reaktion „in einigen Punkten entschieden gegen die Darstellung des VKI“. (Bild: VKI) mehr ...