Versicherungsmail weitergeleitet: Verletzte Anwalt Sorgfaltspflicht?

1.6.2021 – Ein Anwalt machte seine Klientin nicht darauf aufmerksam, dass ihr Rechtsschutzversicherer bereit war, die Kosten für ihre Interessenwahrnehmung zu übernehmen. Stattdessen leitete er das Schreiben des Versicherers nur per E-Mail weiter. Hat er damit seine Sorgfaltspflicht verletzt?

Premium-Zugang

Dieser Artikel ist nur für Premium-Abonnenten des VersicherungsJournals frei zugänglich. Der exklusive Zugang gilt für Texte mit Premium-Inhalt wie auch für Beiträge, die älter als 30 Tage sind.

Wenn Sie bereits Premium-Abonnent sind, melden Sie sich bitte hier an:

Wenn Sie noch kein Premium-Abonnent sind, können Sie sich jetzt registrieren:

Mehr VersicherungsJournal für Premium-Abonnenten

Im Abonnement erhalten Leserinnen und Leser mehr Information. Das frei zugängliche Archiv enthält die Artikel des VersicherungsJournals der letzten 30 Tage. Premium-Abonnenten können darüber hinaus alle bisher erschienenen Beiträge abrufen. Das sind seit Februar 2008 pro Jahr mehr als 860 Beiträge, also über 6.000 Quellen wertvoller Fachinformationen.

Das Premium-Abonnement kostet 34,90 Euro pro Jahr (inklusive Mehrwertsteuer) pro Jahr, also weniger als 3 Euro pro Monat oder 0,15 Euro pro Arbeitstag. Für Firmennetzwerke mit fester Internetadresse („IP-Nummer") wird es je nach Anzahl der Arbeitsplätz noch deutlich günstiger.

Registrierung

Es bestehen zwei Möglichkeiten für die Registrierung zur Benutzung des Archivs.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Daten bekommen Sie den Freischaltungscode direkt per E-Mail zugesandt und können umgehend auf das Archiv zugreifen.

Einzelnutzerzugang mit Passwort

Dieser Zugang ist für Einzelnutzer geeignet, die flexibel von jedem Computer aus per Login auf das Archiv des VersicherungsJournals zugreifen möchten. Benutzername und Passwort können Sie selbst wählen.

Automatische IP-Authentifizierung für Firmennetzerke

Dieser Zugang ermöglicht den Zugriff auf das Archiv des VersicherungsJournals über die Erkennung Ihrer IP-Adresse. Ein Login mit Passwort und Benutzername ist nicht erforderlich. Dieser Zugang ist nur möglich für Netzwerke mit fester IP-Adresse (typisch für größere Unternehmen, in der Regel nicht bei einfachen Internetzugängen).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Rechtsschutz
Die Alternative zum Premium-Abonnement

Möchten Sie Artikel ohne Registrierung abrufen, so können Sie jeden Text über GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH einzeln für einen geringen Stückpreis erhalten. Direkt auf diesen Artikel bei Genios gelangen Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
25.11.2021 – In einem Streit ums Erbe wurden zwei Prozesse geführt. Ob es sich dabei um unterschiedliche Versicherungsfälle gehandelt hat oder ob ein Serienschaden vorlag, musste der Oberste Gerichtshof im Prozess gegen den Rechtsschutzversicherer klären, der die Versicherungssumme nur einmal ausbezahlen wollte. mehr ...
 
15.11.2021 – Ein Subunternehmer klagte eine GmbH auf Zahlung eines Werklohns in Höhe von fast 14.000 Euro. Die GmbH erklärte, die Forderung bestehe nicht zu Recht, weil sie selbst eine Überzahlung von fast 40.000 Euro geleistet hätte, und fordert von ihrem Rechtsschutzversicherer Deckung für den Prozess. Allerdings war eine Streitwertobergrenze von 25.000 Euro vereinbart. Muss der Versicherer zahlen? mehr ...
WERBUNG