Zürich startet nachhaltige fondsgebundene Lebensversicherung

23.9.2021 – Die neue Lebensversicherung der Zürich investiert nur in nachhaltige Fonds, die den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens entsprechen. Zürich ist damit einer der wenigen heimischen Anbieter, der mit diesem Gütesiegel zertifiziert ist. Der Anteil nachhaltiger Fonds an allen zur Auswahl stehenden liegt inzwischen bei mehr als 50 Prozent.

Ab sofort bietet die Zürich Versicherungs-AG mit „Zurich For Future Invest“ eine fondsgebundene Lebensversicherung an, die ausschließlich in nachhaltige Fonds investiert.

Die Veranlagung erfolge dabei in Investmentfonds, die gemäß Offenlegungsverordnung als nachhaltig klassifiziert sind und darüber hinaus die Nachhaltigkeitskriterien des österreichischen Umweltzeichens erfüllen, so das Unternehmen.

Nicht investiert werde in Unternehmen, die gegen den UN Global Compact Integritätsstandard zu kontroversen Waffen verstoßen, sowie in Unternehmen, die mindestens 30 Prozent ihrer Erträge durch die Förderung von Kohle, Ölsanden und Ölschiefer erwirtschaften oder mehr als 20 Millionen Tonnen Kohle pro Jahr fördern.

Die Laufzeit der Versicherung könne zwischen zehn und 50 Jahren betragen. Möglich sind sowohl ein Einmalerlag als auch eine Versicherung gegen laufende Prämie. Zuzahlungen und Entnahmen seien jederzeit möglich.

Fondspalette

Kunden stehe zur Erstellung eines individuellen Portfolios eine „umfassende“ Palette nachhaltiger Investmentfonds zur Verfügung. Pro Vertrag können bis zu zehn Fonds gewählt werden, ein Wechsel sei jederzeit möglich.

Die Fonds selbst würden laufend überprüft und aktualisiert, so die Zürich. Entspreche ein Fonds nicht mehr den Nachhaltigkeitskriterien, so werde er „durch einen gleichwertigen Fonds mit ähnlicher Veranlagungsstrategie sowie Risikoklasse“ ersetzt.

Dies soll sicherstellen, dass das Vermögen der Kunden zu jeder Zeit nachhaltig investiert ist, heißt es in einer Presseaussendung.

Umweltzeichen

Die „Zurich For Future Invest“-Lebensversicherung erhielt vom Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) die Zertifizierung mit dem „Österreichischen Umweltzeichen“.

Dieses zeichnet laut Website im Finanzbereich ethisch orientierte Projekte und Unternehmen aus, die Gewinne durch nachhaltige Investitionen erzielen. Derzeit sind rund 200 Finanzprodukte zertifiziert, darunter Versicherungsprodukte von fünf Anbietern.

Ein Baum für jeden Vertrag

Weil die Wiederaufforstung ein wirksames Instrument zur Bekämpfung des Klimawandels sei, werde für jeden neu abgeschlossenen Vertrag im brasilianischen Regenwald ein frischer Setzling im „Zurich Forest“ gesetzt.

Beim „Zurich Forest“ handelt es sich um ein Projekt, das die Zürich Versicherung seit 1998 mit der brasilianischen, gemeinnützigen Organisation „Instituto Terra“ betreibt, so der Versicherer.

Ziel sei, beim Wiederaufbau eines Schlüsselgebietes der biologischen Vielfalt zu helfen. In dem früher vom Atlantischen Wald bedeckten Gebiet „Bulcao“ seien aufgrund von Abholzung und anderen menschlichen Aktivitäten nur sieben Prozent des ursprünglichen Waldes intakt geblieben.

Größere nachhaltige Fondsauswahl

Die Palette an nachhaltigen Investmentfonds sei zuletzt massiv aufgestockt worden, betont Zürich-Österreich-Vorstandsvorsitzende Andrea Stürmer. Dies unterstreiche den Anspruch, „eines der nachhaltigsten Unternehmen zu werden“.

Von den im Jänner 2020 zur Auswahl stehenden 92 Fonds waren damals 21 Fonds oder 23 Prozent nachhaltig. Innerhalb von 18 Monaten stieg dieser Anteil auf 52 Prozent: Per September seien 50 von 97 Fonds nachhaltig, so die Zürich.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Fondspolicen · Investmentfonds · Lebensversicherung · Nachhaltigkeit
 
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
6.2.2013 – Im Mittelpunkt der neuen Veranlagungsvarianten steht der Gedanke eines „nachhaltigen Investments“. mehr ...
 
9.11.2010 – Um 14 Investmentfonds hat die WWK Lebensversicherung die Auswahl bei ihrem fondsgebundenen Rentenversicherungstarif erweitert. mehr ...