„Abgespeckte“ Version der Krankenversicherung überlegen

15.5.2014 – Der Markt in der Krankenversicherung ist nach unseren Erfahrungen sicher noch aufnahmefähig. Man sollte vielleicht einmal überlegen, eine „abgespeckte“ Version, die sich auf die echten – und für den VN teuren – Risken beschränkt, anzubieten, wobei Sonderklase bei Unfall nicht das Problem ist. Mit einem, eventuell schadenabhängigen, Bausteinsystem kann man ja mit der Zeit dem geänderten Bedarf des Kunden folgen.

WERBUNG

Gerald Winterhalder

office@alcor.at

zum Artikel: „Merkur: Die erste Bilanz-Präsentation des neuen Chefs”.

WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe