Also 300 Euro pro Stunde für einen Makler?

2.8.2012 – Für einen einfachen Arbeitsaufwand von 10 Minuten findet die AK eine Gebühr von € 50,- angemessen! Wenn ein Makler für eine hochqualifizierte Beratung € 300,- pro Stunde verlangen würde, bin ich nicht überzeugt, ob es da auch eine so nette Zustimmung gäbe.

Oswald Szabo

office@vmszabo.at

zum Artikel: „AKNÖ kritisiert Bankgebühr bei Versicherungswechsel”.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe
2.8.2012 – Herwig Heschl zum Artikel „AKNÖ kritisiert Bankgebühr bei Versicherungswechsel” mehr ...
 
2.8.2012 – Franz Hasenberger zum Artikel „AKNÖ kritisiert Bankgebühr bei Versicherungswechsel” mehr ...
WERBUNG