Boni für alle oder für keinen

30.1.2013 – Über Boni ist sicher ein Umdenken notwendig. Der kleine Versicherungsmakler erreicht eh keine Boni, wenn er als Makler richtig arbeitet. Er kann sowieso nicht alles in einem Haus eindecken, sonst sollte er eine Generalagentur eröffnen. Große Maklervereinigungen werden sehr wohl über Boni mit den Versicherungen verhandeln. Sie argumentieren ja mit den Stückzahlen, die natürlich leichter erreichbar sind als für einen kleinen Makler. Also Boni für alle oder für keinen.

Werner Theiss

office-theiss@inode.at

zum Artikel: „„Makler müssen umdenken – oder zur Mehrfachagentur werden“”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Michael Kurz - Verstehe die Angst nicht, für Leistung etwas zu verlangen. mehr ...

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe
30.1.2013 – Klaus Duller zum Artikel „„Makler müssen umdenken – oder zur Mehrfachagentur werden“” mehr ...
 
30.1.2013 – Walter Schuster zum Artikel „„Makler müssen umdenken – oder zur Mehrfachagentur werden“” mehr ...
 
30.1.2013 – Oswald Szabo zum Artikel „„Makler müssen umdenken – oder zur Mehrfachagentur werden“” mehr ...