BU soll kein komplexes Thema sein?

8.8.2014 – Mag sein, dass bei der Versicherung, bei der Herr Winkel tätig ist, die Anträge ganz einfach sind und die Annahme und Leistung auf Knopfdruck funktionieren. Es ist mir bloß bisher entgangen.

Nicht entgangen ist mir jedoch, wie unterschiedlich die Bedingungen nach wie vor sind, vor allem wie stark die Annahmebedingungen und auch die Leistungsprüfungen abweichen.

Wir haben unsere Fachkraft dafür sogar eine Woche in die einschlägigen Abteilungen der deutschen Anbieter geschickt, um das vor Ort zu prüfen und zu vergleichen, um uns die Arbeit bei der medizinischen Vorabprüfung zu erleichtern.

Rudolf Mittendorfer

r.mittendorfer@unabhaengigeswirtschaftsforum.at

zum Artikel: „„BU ist kein komplexes Thema“”.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe
8.8.2014 – Christoph M. Ledel zum Artikel „„BU ist kein komplexes Thema“” mehr ...
 
8.8.2014 – Gerald Winterhalder zum Artikel „„BU ist kein komplexes Thema“” mehr ...