Dann aber umfassend und rigoros

20.9.2012 – Wenn es eine Offenlegung geben soll, dann aber umfassend und rigoros, also beginnend bei den umsatzabhängigen Boni der Vorstände, den fringe-benefits, Gratis-Studienreisen bis zu individuell ausgelobten Bonifikationen und Kostenzuschüssen für PKW und Büro und gratis Werbemitteln, für die andere zahlen müssen. Wenn schon, denn schon. Es muss gleiches Recht für alle gelten.

WERBUNG

Gerald Winterhalder

office@alcor.at

zum Artikel: „Droht verzerrter Wettbewerb der Vertriebswege?”.

WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe
20.9.2012 – Rudolf Mittendorfer zum Artikel „Droht verzerrter Wettbewerb der Vertriebswege?” mehr ...
 
20.9.2012 – Walter Schuster zum Artikel „Droht verzerrter Wettbewerb der Vertriebswege?” mehr ...