Der Staat knöpft uns zu viel ab

3.12.2013 – Nur dass uns der Staat so viel von unserem Bruttoeinkommen abknöpft (und für unnötige Förderungen und ähnliches verplempert), dass einem für die private Vorsorge wirklich zu wenig bleibt. Zorn und Verzweiflung und Hilflosigkeit machen sich breit.

Marion Wais

marion.wais@oebv.com

zum Artikel: „Verdrehungen, doppelschneidige und falsche Argumente”.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe
3.12.2013 – Markus Marinkovits zum Artikel „Verdrehungen, doppelschneidige und falsche Argumente” mehr ...
WERBUNG