Der Teufel steckt im Detail

20.11.2013 – Es ist sehr beliebt, solche Vergleiche anzustellen und sicher auch legitim, Prämiendifferenzen zu bewerten. Doch wie so oft steckt der Teufel im Detail: Es handelt sich bei einer Versicherung um eine unsichtbare Ware, deren tatsächlicher Wert erst im Ernstfall, nämlich bei einem Schaden etc. offen zu Tage tritt.

Was hilft die niedrige Prämie, wenn ich mich dann im Schadenfall endlos mit unwilligen, schlecht geschulten Referenten und vielleicht noch einseitig orientierten „Sachverständigen“ herumärgern muss und vielleicht sogar noch vor Gericht ziehen muss, um mein Recht zu bekommen?

Dazu kommt aber noch, dass es oft zunächst schwer erkennbare Unterschiede sind, die ein Produkt aufweist. Ein paar Stichwörter: gefährliche Sportarten bei Pauschalurlauben, Elektrofahrräder, grobe Fahrlässigkeit, ferngesteuerte Modelle und so weiter.

Der bester Rat, egal ob Single oder Famileinvater ist noch immer: „Such dir einen guten Berater, am besten einen Makler.“

Gerald Winterhalder

office@alcor.at

zum Artikel: „Versicherungsschutz für Singles: EFM vergleicht Prämien”.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe
20.11.2013 – Martin Wienerroither zum Artikel „Versicherungsschutz für Singles: EFM vergleicht Prämien” mehr ...
 
20.11.2013 – Manfred Taudes zum Artikel „Versicherungsschutz für Singles: EFM vergleicht Prämien” mehr ...
WERBUNG