WERBUNG

Die „Belohnung“ kommt unweigerlich

24.7.2013 – In unserer Branche, und das wissen „Insider“ sehr gut, dauert es oft mehr als zwei Jahre, bis eine Entwicklung oder Maßnahme Ergebnisse zeigt, die gar nicht als erfreulich einzustufen sind; ob das ein Ansteigen der Kosten im Schadenbereich, ausgelöst durch verfehlte Annhamepolitik und ausufernder Rabattitis (oft noch bei der falschen Klientel) oder ein drastischer Rückgang zum Beispiel im Lebensgeschäft ist – die „Belohnung“ kommt unweigerlich. Und das zeigen dann eben solche Statistiken auf. Nur, nicht so selten entsteht der Eindruck: „Manche lernens nie“ ... Aber es kommen ja wieder Vergleichswerte.

Gerald Winterhalder

office@alcor.at

zum Artikel: „Wie Konsumenten die Versicherungsbranche beurteilen”.

WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe