Ein anderer Stress-Test wäre interessanter

5.5.2014 – Für uns Makler, die quasi „an der Front” mit dem Alltagsgeschäft konfrontiert sind, wäre ein Stress-Test in Richtung allgemeiner Umgang mit Herausforderungen, zum Beispiel Schäden wesentlich interessanter.

An Messpunkten ist wohl kein Mangel, zum Beispiel Verhalten bei Erstktontakt (die so genannte „Abfuhrebene”), Durchlaufzeiten, Kompetenz der Mitarbeiter, Hilfestellung, Reaktion bei berechtigten Beschwerden, aber auch Warnungen vor Schäden und Hinweise auf Vertragsbestimmungen, zum Beispiel die sehr unterschiedlich verwendete 72-H-Klausel in der LW-Versicherung.

All diese Mosaiksteichen (manchmal auch Brocken) ergeben das Gesamtbild.

Gerald Winterhalder

office@alcor.at

zum Artikel: „Neuer Stress-Test für Versicherungen”.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe